Friendly Fire Ep. 5: «Du erzählst Unsinn!»

Friendly Fire Ep. 5: «Du erzählst Unsinn!»

Nicht in allen Punkten waren sich Laura Zimmermann und Markus Somm uneinig, aber in fast allen: im Rahmenabkommen, über Schottland, aber keinesfalls, wenn es um Sophie Scholl geht.


Ist das Rahmenabkommen ein Kolonialvertrag, wie Markus Somm das sieht, oder ändert sich gar nichts? wie Laura Zimmermann meint. Einmal mehr lagen sich die beiden in Friendly Fire in den Haaren. Entschieden wir ein anderes Mal.
Vor genau 100 Jahren ist Sophie Scholl geboren worden, mit 21 Jahren schon ist sie in München hingerichtet worden – als Landesverräterin, weil sie das übelste Verbrecherregime der Weltgeschichte bekämpft hatte, nämlich die Nazis, und das als Deutsche, als Christin, wie es nur wenige andere Deutsche zu jener Zeit fertiggebracht hatten. In Friendly Fire sprechen Laura Zimmermann und Markus Somm über Widerstand unter härtesten Umständen, und den Mut, der so viel weniger gross sein müsste, um heute ab und zu etwas kritischer zu sein.
Soll Schottland unabhängig werden oder nicht? Gerade wir Schweizer müssten doch Verständnis haben. Hier ist ein potentieller Kleinstaat, der sich des englischen Gesslerhutes entledigen möchte. Merkwürdig unentschieden urteilten beide Protagonisten von Friendly Fire. Dafür, dagegen? Urteilen Sie selbst.

Mai 12, 2021