Femizide: Statistischer Nonsens?

Der Begriff «Femizid» ist derzeit in aller Munde. Dies obwohl er weder im Strafgesetzbuch noch in der Istanbul-Konvention des Europarats auftaucht. Auch das Bundesamt für Statistik verwendet ihn nicht.

image 1. November 2021, 19:00
Cartoon: Clemens Ottawa
Cartoon: Clemens Ottawa
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Laut dem Europäischen Institut für Gleichstellungsfragen handelt es sich bei einem Femizid um die Tötung von Frauen und Mädchen wegen ihres Geschlechts. Der Begriff stammt ursprünglich aus Lateinamerika und wurde eingeführt, um dort auf die alarmierende Eskalation äusserst brutaler Morde an Frauen und Mädchen reagieren zu können.

Mehr von diesem Autor

image

Best-of: Feministische Musikvideos

25.4.2022
comments8

Ähnliche Themen