ETH-Rat foutiert sich um wissenschaftlichen Konsens

Die Wissenschaft ist sich einig: Gentech-Food ist ungefährlich für den Menschen. Dennoch ist der ETH-Rat für die Verlängerung des Gentech-Moratoriums. Während sich die ETH sonst immer an der Meinung der Wissenschaft orientiert, gilt das nun offenbar nicht mehr.

image 12. Juli 2021, 07:00
Die Haltung der Wissenschaft spielt keine Rolle mehr - ETH Zürich. Bild: Mediathek VBS
Die Haltung der Wissenschaft spielt keine Rolle mehr - ETH Zürich. Bild: Mediathek VBS
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Der Bundesrat will, dass das Gentech-Moratorium für den Anbau gentechnisch veränderter Organismen in der Schweiz bis 2025 verlängert wird. Das hat er dem Parlament vor einigen Tagen beantragt. Vor 16 Jahren hat das Volk an der Urne einem fünfjährigen Moratorium zugestimmt. Es wurde seither von der Regierung und dem Parlament schon dreimal verlängert (Lesen Sie die Recherche hier).

Mehr von diesem Autor

image

Frankreichs Kampf gegen den Blackout

24.5.2022
comments25

Ähnliche Themen