Bundesratsbarometer

Es wird eng für die Favoriten

image 30. November 2022, 18:30
Favoritin Eva Herzog hat den Vorsprung eingebüsst. (Bild: Keystone)
Favoritin Eva Herzog hat den Vorsprung eingebüsst. (Bild: Keystone)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Die SVP und die SP haben ihre Bundesratskandidaten ausgewählt. In der letzten Woche vor den Bundesratswahlen präsentieren sich Eva Herzog, Elisabeth Baume-Schneider, Albert Rösti und Hans-Ueli Vogt den anderen Parteien. Die Ausmarchung ist offener denn je, die Favoriten Eva Herzog und Albert Rösti haben an Vorsprung eingebüsst.

#WEITERE THEMEN

image
Umweltschutz

Aufstieg und Fall des Ozonlochs

29.1.2023

#MEHR VON DIESEM AUTOR

image
Notstand in der Pflege

Das nächste Staatsversagen

28.1.2023
image
Bern einfach

Elisabeth Baume-Schneider, Annalena Baerbock, Louis de Funès

27.1.2023
image
Feusi Fédéral

Peter Grünenfelder: «Linke Symbolpolitik kostet nur Steuergeld», Ep. 83

26.1.2023