Es melden sich keine Frauen für das Löwinnen-Programm an

Es melden sich keine Frauen für das Löwinnen-Programm an

image
von Sandro Frei am 1.6.2021, 13:21 Uhr
Regierungsrätin Jacqueline Fehr, Quelle: Website der Politikerin
Regierungsrätin Jacqueline Fehr, Quelle: Website der Politikerin
  • Zürich
  • SP
  • Kommentare

Letzte Woche berichtete der «Nebelspalter» über ein Mail von Jacqueline Fehr, in dem sie auf der Suche nach Frauen ist, die motiviert werden könnten, eine politische Karriere anzustreben. Eine Woche später meldete sich die Justizdirektorin erneut. Es seien leider noch keine Anmeldungen eingegangen.

Auf die Problematik des Programms sind wir letzte Woche schon eingegangen. Offensichtlich stösst das Ganze auf nur sehr geringes Interesse. Das zeigt untenstehendes Zitat aus dem neusten Mail, das erneut an die Empfänger geschickt wurde. Denn das Justizdepartement wundert sich, wieso das Ganze nicht auf mehr Interesse stösst.
«Leider sind bisher kaum Anmeldungen eingegangen. Es wäre sehr schade, könnten wir das Projekt aufgrund der geringen Teilnehmerinnenzahl nicht wie gewünscht durchführen. Daher bitte ich Sie nachdrücklich, die Informationen baldmöglichst an ein möglichst breites Publikum weiterzutragen.»
Also, liebe Frauen: Erlöst doch Jacqueline Fehr und meldet euch für das Programm an. Nicht, dass die Regierungspräsidentin noch zu viel Zeit mit dem Programm verliert.
Ähnliche Themen