Eine sinnvolle Präventionskampagne gegen Zwangsprostitution

image 9. September 2021, 10:00
image
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Mit markigen Slogans wie „Hast du Eier, Freier“ oder „Hat sie ’ne Wunde, Kunde“ werden gezielt Freier angesprochen. Beim Konsum von käuflicher Liebe… na ja … sagen wir mal profaner beim Konsum von Sex, sollen Freier auch ein Augenmerk auf die Sexarbeiterin werfen. Dieser Ansatz ist neu und lobenswert, denn gerade im Umgang mit der Prostitution tun sich viele Menschen ziemlich schwer. Gerade das Verruchte, welches dem Rotlichtmilieu anhaftet, gehört doch weitgehend zum Verkaufs- und Erfolgsmode

#WEITERE THEMEN

image
Regenbogen-Fieber

Immer mehr Schweizer Firmen folgen der LGBTI-Mode

2.7.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR