Ein Ex-EU-Kommissar entdeckt plötzlich den Nationalstaat

image 12. September 2021, 19:59
Michel Barnier möchte Prässident werden, und wechselt deshalb seine Haltung zu EU-Recht bei Immigrationsfragen. (Bild: keystone-sda, OLIVIER HOSLET / POOL)
Michel Barnier möchte Prässident werden, und wechselt deshalb seine Haltung zu EU-Recht bei Immigrationsfragen. (Bild: keystone-sda, OLIVIER HOSLET / POOL)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Der französische Wahlkampf wirft seine Schatten voraus – und er trifft auf die EU-Kommission in Brüssel, den Gerichtshof der EU in Luxemburg und den Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg. Michel Barnier, zwei Mal EU-Kommissionsmitglied und harter Verhandler des Austrittsabkommens mit Grossbritannien, bringt sich in Stellung als Kandidat der französischen Republikaner.

#WEITERE THEMEN

image
Medien mit Millius

Die Medien sagen, was nicht ist

1.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR

image
Bern einfach

Budgetdebatte, Mindeststeuer, Alice Schwarzer, Menstruationsurlaub

1.12.2022