Ein 100 Jahre altes Verbrechen lässt diesen Mann nicht los

Sechs Menschen finden auf einem entlegenen Bauernhof in Oberbayern brutal den Tod. Seit 100 Jahren rätselt ein ganzes Land, wer für dieses Verbrechen verantwortlich ist. Ein Mann aus dem St.Galler Rheintal ist überzeugt, den Fall aufgeklärt zu haben. Teil 1 von 2.

image 30. Oktober 2021, 16:00
Dölf Köppel mit seiner Rekonstruktion der Tatwaffe. (Bild: Bodo Rüedi)
Dölf Köppel mit seiner Rekonstruktion der Tatwaffe. (Bild: Bodo Rüedi)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Dieser Beitrag ist der Auftakt zur neuen Serie über «wahre Verbrechen». Ab sofort jeden Samstag im Nebelspalter.

Mehr von diesem Autor

image

Rettet das schwebende Fondue!

16.5.2022
comments13
image

Kommissionsgeheimnis: Meist viel Aufregung um nichts

7.4.2022
comments1
image

Doppelverdienerin im Parlament, Kritik an IKRK, «progressiver Bünzli» Jürg Grossen

5.4.2022
comments5

Ähnliche Themen