Feuchte Kunstaktion in Zürich

EDA finanziert Anti-Putin-Pinkel-Aktion

image 24. August 2022, 16:06
Ein Bild, das nur kurze Zeit im Internet auffindbar war: Während des Theaterspektakels nässt ein Bandmitglied von Pussy Riot das Porträt von Wladimir Putin ein. Die Aktion ist mitfinanziert von Entwicklungshilfegeldern.
Ein Bild, das nur kurze Zeit im Internet auffindbar war: Während des Theaterspektakels nässt ein Bandmitglied von Pussy Riot das Porträt von Wladimir Putin ein. Die Aktion ist mitfinanziert von Entwicklungshilfegeldern.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

In ihrer typischen Strickwolle-Sturmhaube stellte sich ein Mitglied der russischen Band Pussy Riot am Sonntag beim Zürcher Theaterspektakel auf einen Bühnentisch, positionierte sich zielgenau über dem Fotoporträt des russischen Präsidenten Wladimir Putin und liess es laufen. Financier der fragwürdigen Aktion ist unter anderem die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) des Departementes für Auswärtige Angelegenheiten (EDA). Träger der Pinkelperformance sind zudem auch die Stadt Züric

#WEITERE THEMEN

image
Medien mit Millius

Das Patriarchat lebt!

29.9.2022
image
Sponsored Content

Nachhaltigkeit bei Lidl Schweiz

29.9.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR