Drohende Massenentlassung wegen Impfzwang: Wo sind die Gewerkschaften des Swiss-Personals?

Die Swiss entlässt alle Piloten und Besatzungsmitglieder, die sich nicht dem Impfobligatorium des Konzerns beugen. Der beispiellose Vorgang müsste die Gewerkschaften auf die Barrikaden treiben. Doch das Gegenteil geschieht: Die Personalverbände unterstützen das Management.

image 19. Oktober 2021, 04:00
Knallhart: Wer nicht geimpft ist, fliegt. Oder eben nicht mehr. Foto: Keystone
Knallhart: Wer nicht geimpft ist, fliegt. Oder eben nicht mehr. Foto: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Das hat es noch nie gegeben: Die Swiss International Airlines hat als erste Firma der Schweiz einen strikten Impfzwang für einen grossen Teil ihrer Belegschaft angekündigt. Sämtliche Piloten und Besatzungsmitglieder müssen sich impfen lassen. Ansonsten werden sie entlassen. Die Swiss hat in einer E-Mail-Nachricht vom 27. September 2021, adressiert an «All Flight Crew Members & all Cabin Crew Members», die Betroffenen über die Details der Umsetzung informiert.

Mehr von diesem Autor

image

Bericht zum Fall «Basel»: Watsche und Weichzeichner

23.5.2022
comments13

Ähnliche Themen