Diktatur in Nicaragua. Daniel Ortega – früher Freiheitsheld, heute Despot. Die Linke schweigt

Unter dem Jubel der Linken hatte Daniel Ortega 1979 den Diktatoren Anastasio Somoza aus Nicaragua vertrieben. In der Zwischenzeit ist Ortega selbst zum Despoten geworden, er hat seine Diktatur in den Wahlen vom 7. November zementiert.

image 11. November 2021, 17:00
image
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Anastasio Somoza Debayle war ein übler Diktator. Jahrelang hatte er Nicaragua geknechtet und ausgebeutet. Bis er 1979 von der linken, sandinistischen Revolution hinweggefegt wurde. Bannerträger der Revolution war Daniel Ortega, der sich als linker Freiheitsheld verstand und inszenierte. Die Linke in Lateinamerika wie auch in den westlichen Industriestaaten sah in ihm gleichsam einen Messias, der endlich das goldene Zeitalter des wahren Sozialismus einläuten würde.

Mehr von diesem Autor

image

Die Feinde der Freiheit

14.5.2022
comments35

Ähnliche Themen