Die Mantras der Neutralität helfen nun auch nicht weiter

Sanktionen im Rohstoffhandel? Der Bundesrat steht vor der grössten aussenpolitischen Herausforderung seit Jahrzehnten. Tradierte Neutralitätsformeln helfen ihm dabei kaum aus der Zwickmühle.

image 23. März 2022, 10:00
image
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Auf Selenskis Kritik antwortete Nestlé: «Wir haben sämtliche Importe nach und Exporte aus Russland gestoppt ausser bei lebenswichtigen Produkten». Dieser sprachliche Salto rückwärts lautet etwa so, wie wenn die Schweizer Rohstoffhändler sagen würden: Wir machen keine Geschäfte mit Russland, ausser in lebenswichtigen Produkten, wie Öl, Gas, Getreide. Weil ein Grossteil von Rohstoffen aus Russland über Handelsplattformen mit Sitz in der Schweiz läuft, muss sich der Bundesrat angesichts des Kriegsv

Mehr von diesem Autor

image

Der neue Kirchen-Kodex der Wokeness

25.5.2022
comments3

Ähnliche Themen

image

Balsaholz: Unentbehrlich für Windräder

27.5.2022
comments1