Fake News: Die vermeintliche Impfstofffabrikationslinie des Bundes

image 19. März 2021, 13:28
Quelle: Shutterstock
Quelle: Shutterstock
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Es war der mediale Bumerang der Woche. Kollegin Isabel Strassheim behauptete am 10. März in den Blättern der Tamedia-Gruppe, der Bund habe von Lonza eine eigene Imfstoffproduktion angeboten bekommen und diese abgelehnt. Der Text bekommt unsere «Gurke der Woche», weil er nicht stimmt und als Beispiel dient, was bei der Konkurrenz nicht funktioniert.

#WEITERE THEMEN

image
somms memo

Der Bundesrat wartet auf Godot. Der Schweiz geht bald Strom und Gas aus

30.6.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR

image

«Die AHV wird ohne Reform 200 Milliarden Schulden haben»

15.7.2021