Die «Robin Hoods» der Coronatests machen Pause, wollen aber wiederkommen

Einen Coronatest bequem zu Hause vor dem Computer machen, statt vor einem Testzelt draussen anzustehen: Mit dieser Idee hat eine Schweizer Firma Furore gemacht. Das Bundesamt für Gesundheit ist inzwischen dagegen eingeschritten. Doch die rechtliche Begründung des Bundes hat Schwachstellen.

image 14. Oktober 2021, 17:00
Die deutsche Corona-Warn-App war das «Eingangstor» für die Schweizer App. (Bild: Pixabay)
Die deutsche Corona-Warn-App war das «Eingangstor» für die Schweizer App. (Bild: Pixabay)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Es klang fast zu schön, um wahr zu sein. In der Apotheke einen Antigen-Schnelltest holen (bis vor Kurzem sogar gratis), zuhause sich selbst via begleitetem Videomeeting testen und bei negativem Testergebnis schon bald ein Zertifikat erhalten. Und das Ganze für sehr viel weniger Geld als in Testzentren oder bei der Apotheke.

Mehr von diesem Autor

image

Rettet das schwebende Fondue!

16.5.2022
comments13
image

Kommissionsgeheimnis: Meist viel Aufregung um nichts

7.4.2022
comments1
image

Doppelverdienerin im Parlament, Kritik an IKRK, «progressiver Bünzli» Jürg Grossen

5.4.2022
comments5

Ähnliche Themen