Deutsche Forscher kritisieren PCR-Tests: Was bringt der «Goldstandard» überhaupt?

Die PCR-Tests sind massgebender Faktor für den Inzidenzwert – basierend auf diesem werden Lockdowns verhängt. Forscher der Universität Duisburg-Essen kommen nun zum Schluss: Bei der Pandemiebekämpfung bringen sie wenig.

image 21. Juni 2021, 17:16
PCR-Tests sind nicht entscheidend für Pandemiebekämpfung. Foto: Shutterstock
PCR-Tests sind nicht entscheidend für Pandemiebekämpfung. Foto: Shutterstock
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Je besser sich die täglichen Fallzahlen präsentieren, je tiefer sie also sind, desto lauter wird die Kritik daran, wie sie vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) überhaupt erhoben werden. Das sorgt für mächtig Unmut gegenüber Gesundheitsminister Alain Berset. (Lesen Sie hier: Politik fordert Standards für PCR-Tests)

Mehr von diesem Autor

image

Zaghafte Corona-Lockerungen, Mediengesetz, Tabakwerbeverbot

2.2.2022
comments6
image

Engagiert trotz Wissenslücken – und ein bisschen woke: So ticken die Jungen in der Schweiz

28.1.2022
comments9

Ähnliche Themen