Der Neutralität à la SVP ginge es wie dem Bankgeheimnis

Der Versuch der SVP, eine starre Neutralität in der Verfassung festzuschreiben, könnte ein Schuss sein, der nach hinten losgeht. Wer will schon als opportunistischer Kriegsgewinnler dastehen.

image 6. April 2022, 12:30
Stellen die Neutralitätsfrage zu absolut: SVP-Parteipräsident Chiesa, SVP-Doyen Blocher. Bild: Keystone-SDA
Stellen die Neutralitätsfrage zu absolut: SVP-Parteipräsident Chiesa, SVP-Doyen Blocher. Bild: Keystone-SDA
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Ist es noch Zufall oder schon Ironie der Geschichte? Am letzten Samstag hat die AUNS, die «Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz», 36 Jahre nach ihrer Gründung zum letzten Mal getagt. Die Aktion will fusionieren, mit wem ist allerdings noch nicht klar.

Mehr von diesem Autor

image

Die Imaginationskraft von Macrons neuer Europapolitik

18.5.2022
comments0

Ähnliche Themen

image

Maskenbeschaffungen: Der Bundesrat weicht aus

20.5.2022
comments14