Trotz Verboten: In der Schweiz raucht ein Viertel der Bevölkerung. Und wer aufhört, greift zu Alternativen.

Ein neues Tabakproduktegesetz, das in der Herbstsession im Parlament besprochen wird, will dem entgegenwirken. Die Einführung von Ersatzprodukten – wie Snus oder Elektronische Verdampfer – verspricht aber mehr Erfolg als Verbote.

image 12. Juli 2021, 04:00
image
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Die Schweiz soll ein neues Tabakproduktegesetz erhalten, das die momentan gültige Tabakverordnung ersetzen wird, in der die Herstellung, Kennzeichnung und Bewerbung von Tabakprodukten geregelt sind.

Mehr von diesem Autor

image

Fünf sonderbare Vorstösse der Wintersession

21.1.2022
comments30
image

Acht sonderbare Vorstösse der Herbstsession

28.10.2021
comments12

Ähnliche Themen