Das neue «Desertec»: Jetzt soll Nordafrika Wasserstoff liefern

Vor einigen Jahren scheiterte das Wüstenstromprojekt «Desertec». Doch nun gibt es eine Neuauflage: Mit Hilfe von Sonnenstrom sollen afrikanische Länder Wasserstoff produzieren, der dann nach Europa gebracht wird. Doch es gibt Kritik an den Plänen.

image 16. September 2021, 12:30
Karikatur: Jürg Kühni
Karikatur: Jürg Kühni
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Vor etwa zehn Jahren war das Projekt «Desertec» in aller Munde. Die Idee dabei war, dass in der sonnenreichen Sahara, wo kaum jemand wohnt, in riesigen Kraftwerken Solarstrom produziert und dann über mächtige Kabel nach Europa geleitet wird. Die Ankündigungen waren vollmundig, vom «Apollo-Projekt des 21. Jahrhunderts» war die Rede.

Mehr von diesem Autor

image

Frankreichs Kampf gegen den Blackout

24.5.2022
comments25

Ähnliche Themen