Bundesratswahlen

Das Gerede von den rechts stehenden SP-Favoritinnen

image 25. November 2022, 17:00
«Ziemlich synchron»: Die SP-Bundesratskandidatinnen Evi Allemann (links), Elisabeth Baume-Schneider (Mitte) und Eva Herzog. Bild: Keystone
«Ziemlich synchron»: Die SP-Bundesratskandidatinnen Evi Allemann (links), Elisabeth Baume-Schneider (Mitte) und Eva Herzog. Bild: Keystone
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Die SP-Fraktion entscheidet am Samstag, wer von den drei Bundesratskandidatinnen auf das Zweierticket kommen. Zur Auswahl stehen die Basler Ständerätin Eva Herzog, die Berner Regierungsrätin Evi Allemann und die jurassische Ständerätin Elisabeth Baume-Schneider. Klare Favoritinnen sind die beiden Deutschschweizerinnen Herzog und Allemann. Dass Baume-Schneider berücksichtigt wird, gilt als unwahrscheinlich.

#WEITERE THEMEN

image
Schulmodell Leistungsdruck

Bratsch – die Romantisierung einer Privatschule

6.2.2023

#MEHR VON DIESEM AUTOR