Das erfolgreiche Manöver

Angriff ist die beste Verteidigung: Die SP-Spitze lenkt mit einer Debatte über Oligarchen-Gelder und den Finanzplatz von eigenen Problemen ab – und die Bürgerlichen lassen sie gewähren.

image 26. März 2022, 05:00
SP-Co-Präsidentin Mattea Meyer (ZH) im Nationalrat. (Bild: Keystone)
SP-Co-Präsidentin Mattea Meyer (ZH) im Nationalrat. (Bild: Keystone)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

«Und wir müssen dafür sorgen, dass wir in der Schweiz nicht einfach alle Drecksgelder aus aller Welt annehmen und dann wegschauen», sagte am Mittwoch SP-Co-Präsidentin Mattea Meyer im Interview im Tages-Anzeiger (Link). Es genüge zudem nicht, die Gelder zu blockieren. Sie müssten beschlagnahmt werden.

Mehr von diesem Autor

image

Andri Silberschmidt: «Es wird ein ständiger Abwehrkampf», Feusi Fédéral, Ep. 55

20.5.2022
comments1
image

Christoph Mäder und Jürg Grossen zur Stromversorgung, Daniel Kübler, Elon Musk

20.5.2022
comments2
image

Wie Livia Leu die Fragen der EU beantworten müsste

19.5.2022
comments10

Ähnliche Themen