Das EDA und der Judenhass

Wie das EDA mit Schweizer Steuergeldern Antisemitismus fördert.

image 16. April 2021, 13:00
image
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Seit Jahren nimmt die Schweiz aktiv Einfluss auf die Innenpolitik des souveränen Staates Israel, indem sie via das Aussendepartement (EDA) Nichtregierungsorganisationen (NGO) mit hunderten Millionen Steuerfranken finanziert, die den jüdischen Staat destabilisieren, zu Hass und Gewalt gegen Juden und Israel aufrufen und denen die Verbindung und Unterstützung von terroristischen Vereinigungen wie der Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP), Hizbollah oder Hamas nachgewiesen wurde.

Mehr von diesem Autor

image

Wenn zu Ostern der Judas brennt

3.5.2022
comments11
image

«Black Privilege»

21.4.2022
comments3

Ähnliche Themen