Corona-Massnahmen: Fatale Bilanz

Corona-Massnahmen: Fatale Bilanz

Wegen der Bekämpfung des Virus sind vermutlich Millionen von Menschen gestorben. Ob es mehr Todesopfer sind, als die Pandemie selber gefordert hat, ist unklar. Mit hoher Wahrscheinlichkeit aber gingen wegen der Pandemie-Abwehr mehr Lebensjahre verloren als wegen der Krankheit selber. Teil 2.

image
von Alex Reichmuth am 11.1.2022, 05:00 Uhr
Keine Arbeit mehr - kein Essen mehr:  Obdachloser in Indien während des Lockdowns. Bild: Keystone
Keine Arbeit mehr - kein Essen mehr: Obdachloser in Indien während des Lockdowns. Bild: Keystone
Zugriff auf alle Artikel für CHF 16.00 / Monat
Kaufen Sie einen Artikel für CHF 1.60 oder gleich ein Monatsabo für CHF 16.00

Bereits ein Abo gelöst?

Im Oktober 2020 erschien im Fachmagazin «Nature Medicine» eine Studie eines Teams um Majid Ezzati, Professor für Umweltgesundheit am Imperial College London. Die Forscher waren der Frage nachgegangen, wie viele Menschen während der ersten Corona-Welle (Februar bis Mai 2020) in 21 Ländern mehr gestorben sind, als ohne die Pandemie zu erwarten gewesen wäre. Sie hatten die Daten aus 19 europäischen Staaten (darunter die Schweiz) sowie aus Australien und Neuseeland herangezogen. Das Resultat: insges

Mehr von diesem Autor

image

Der Horror der Spätabtreibungen

Alex Reichmuth20.1.2022comments

Ähnliche Themen