Corona-Hilfen für Gastrobetriebe: Es lohnt sich nur, wenn man Verlust macht

image 7. April 2021, 15:00
Harte Zeiten für Gastrobetriebe. Sogar für jene, die Gewinn machen – wie im Kanton Nidwalden. Foto: Shutterstock.
Harte Zeiten für Gastrobetriebe. Sogar für jene, die Gewinn machen – wie im Kanton Nidwalden. Foto: Shutterstock.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Irgendwann kann auch Walter Blaser nur noch eines tun: seufzen. Der Gastronom aus dem Kanton Nidwalden ist ein Opfer der Corona-Politik seiner Regierung. Weil er zu gut gearbeitet hat, erhielt der Inhaber der Brasserie «Le Mirage» in Stans bis heute keine Unterstützungsbeiträge.

#WEITERE THEMEN

image
Reform Sexualstrafrecht

FDP-Delegation will Vergewaltiger mit Geldstrafen bestrafen

4.12.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR

image

Zaghafte Corona-Lockerungen, Mediengesetz, Tabakwerbeverbot

2.2.2022