Böse Bauern! Warum ich zu den Agrarinitiativen Nein stimme

image 6. Mai 2021, 05:00
Glücklich ist, wer im Dreck wühlen kann: Schweine in Lenzerheide GR. (shutterstock)
Glücklich ist, wer im Dreck wühlen kann: Schweine in Lenzerheide GR. (shutterstock)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Ach ja, die bösen Bauern! Die beiden Agrarinitiativen, über die wir am 13. Juni abstimmen, geben wieder einmal Anlass, so richtig schön über die reformunfähige Bauernschaft zu schimpfen. Völlig entsetzt stellt die joghurtdeckelisammelnde Stadtbevölkerung mit ihrem vollbiologischen Netto-Null-Stuhlgang fest, dass die Bauern ihre Felder hektarweise mit Antibiotika-versetztem Kuhmist vollgüllen und mit Pestiziden das Trinkwasser vergiften. Und die letzten wahren Liberalen im Land ärgern sich wieder

#WEITERE THEMEN

image
Digitales Lehrmittel

Zeitzeugen aus dem Zweiten Weltkrieg sprechen die Jugend von heute an

29.11.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR