Berner Filz: Die grüne Nationalrätin Aline Trede will Subventionen für ihren Journalisten-Ehemann erjagen

Berner Filz: Die grüne Nationalrätin Aline Trede will Subventionen für ihren Journalisten-Ehemann erjagen

Wir müssten Online, Online, Online fördern, fordert Aline Trede. Ihr Mann, der ehemalige «Blick»-Politikchef Joël Widmer, würde davon direkt profitieren.

image
von Philipp Gut am 15.1.2022, 08:24 Uhr
image
Zugriff auf alle Artikel für CHF 16.00 / Monat
Kaufen Sie einen Artikel für CHF 1.60 oder gleich ein Monatsabo für CHF 16.00

Bereits ein Abo gelöst?

Im «Tagesgespräch» auf Radio SRF vom 14. Januar legte sich die grüne Nationalrätin Aline Trede mit Verve ins Zeug für das Mediengesetz, über das wir am 13. Februar abstimmen. Kaum hatte die Sendung begonnen, brachte sie von selbst die Online-Förderung ins Spiel – bevor der Moderator überhaupt eine entsprechende Frage stellen konnte. Die neuen direkten Subventionen seien ein «sehr wichtiger Teil des Pakets», legte Trede los. Diese Botschaft wiederholte sie immer wieder. Die Online-Förderung sei w

Mehr von diesem Autor

image

Der Fall «Ringier» als Warnschuss für die Demokratie

Philipp Gut10.1.2022comments
image

Geheimes Video zeigt: CEO Marc Walder zwang alle Redaktionen der Ringier-Medien weltweit auf Regierungskurs

Philipp Gut31.12.2021comments

Ähnliche Themen