Männer zahlen meist mehr

Bei Autoversicherungen ist das Geschlecht ein Risikofaktor

image 21. Juli 2022, 12:30
Der Europäische Gerichtshof hat eine Unisex-Prämie durchgesetzt. In der Schweiz wird das Risikoverhalten der Autofahrer mitbewertet. Bild: Shutterstock
Der Europäische Gerichtshof hat eine Unisex-Prämie durchgesetzt. In der Schweiz wird das Risikoverhalten der Autofahrer mitbewertet. Bild: Shutterstock
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Auch wenn es nicht dem aktuellen Trend entspricht, aber in gewissen Bereichen sind nicht die Frauen, sondern die Männer benachteiligt. Und wir meinen damit nicht den obligatorischen Militärdienst. Wie aus einer Studie des Vergleichsdienstes Comparis hervorgeht, bezahlen Männer im Durchschnitt höhere Prämien für die Autoversicherung als Frauen. Der Unterschied ist nicht signifikant, der Aufschlag beträgt durchschnittlich bloss 1,3 Prozent. Man darf annehmen, dass dieser Nachteil von ungefähr 20 F

#WEITERE THEMEN

image
Angst vor Klimawandel

ETH lässt Trauma ihrer Studenten therapieren

17.8.2022