Basel will keine Bettler mehr in der Stadt. Es ist der Triumph eines Einzelkämpfers. Die mächtige SP hat versagt

Der Stadtkanton führt im August wieder ein umfassendes Bettel-Verbot ein. Zuvor haben die Roma-Bettler ein Jahr lang für Missmut in der Bevölkerung gesorgt.

image 16. Juli 2021, 04:00
Bettler, überall in Basel. Bald müssen sie weg. Die Stadt führt wieder ein Bettelverbot ein.
Bettler, überall in Basel. Bald müssen sie weg. Die Stadt führt wieder ein Bettelverbot ein.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Nun sitzt er in einem Kaffee bei der Basler Universität. Kurze Hosen, T-Shirt, Cola Zero auf dem Tisch. Er wirkt fröhlich, entspannt. Die Sonne scheint, das Wetter passt zum Gespräch. Bald geht es in die Ferien. Nach Kreta. Er ist der Mann, der die Bettler-Debatte in Basel geprägt und vorläufig beendet hat: Joël Thüring.

Mehr von diesem Autor

image

GPK: Bersets Departement handelte während der Krise eigenmächtig

Heute, 04:00
comments12
image

SRF: Wenn Experten auch gleichzeitig Politiker sind

20.5.2022
comments12

Ähnliche Themen