Ausbau Verkehr

Autofahrer bezahlen einmal mehr doppelt

image 7. Juli 2022, 12:30
Velo- und Fussweg in Zürich-Oerlikon. Das Auto wird zunehmend aus den Städten verdrängt. Bild: Shutterstock
Velo- und Fussweg in Zürich-Oerlikon. Das Auto wird zunehmend aus den Städten verdrängt. Bild: Shutterstock
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Der Ausbau des ­Agglomerationsverkehrs geht in die vierte Runde. Für die Autofahrer bleibt immer weniger Platz in den Städten. Zahlen dürfen sie trotzdem. Der Bund hat eine Reduktion der Steuern auf Benzin und Diesel abgelehnt und will die Portemonnaies der Schweizer Autofahrer nicht entlasten. Für den ÖV hat man aber mehr als genügend Geld, wie die Projekte des Programms Agglomerationsverkehr 4. Generation zeigen, die Mitte Juni in die Vernehmlassung geschickt wurden.

#WEITERE THEMEN

image
Kleinkind-Betreuung

Studien zeigen negative Folgen von Kitas

12.8.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR