Attentate und Terror: Die Schweizer raten zur Flucht, die Amerikaner zum Kampf

In Würzburg erstach ein Somalier drei Menschen. Was tun? Könnte eine private Schusswaffe nützen?

image 30. Juni 2021, 04:00
Prävention gegen Gewaltdelikte: In den USA rufen die Behörden zur Selbstverteidigung auf. Bild: Shutterstock
Prävention gegen Gewaltdelikte: In den USA rufen die Behörden zur Selbstverteidigung auf. Bild: Shutterstock
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Es waren schauerliche Szenen im bayrischen Würzburg. Ein 24-jähriger Somalier stach vergangenen Freitag mit einem Messer wahllos auf Menschen ein. Dabei tötete er drei Frauen, mindestens fünf weitere wurden schwer verletzt.

Mehr von diesem Autor

image

GPK: Bersets Departement handelte während der Krise eigenmächtig

Heute, 04:00
comments18
image

SRF: Wenn Experten auch gleichzeitig Politiker sind

20.5.2022
comments12

Ähnliche Themen