Telefonterror

Ralph Weibel | veröffentlicht am 07.10.2020

Mit den Blättern fallen im Herbst die letzten Hemmungen, uns telefonisch zu terrorisieren: «Was ist dein Chrankenkass?» oder «Du gewonnen an Wett wo bewerben hat» oder «trinken lieber weisses oder rotes Wein?»

Telefonterror
Nebelspalter | (Nebelspalter)

Es liegt mir fern, mich über die unzureichende Artikulations­fähigkeit von Werbeanruferin­nen oder -anrufern lustig zu machen, aber dem Anfang einer innig schönen Beziehung steht sie doch eher im Weg. Leider verbietet mir meine gute Kinderstube, solche Anrufe einfach wegzudrücken. Das ist a) unanständig und b) extrem frustrierend für den Menschen, der auf diese Art seinen Lebensunterhalt verdienen muss. Nichtsdestotrotz stellt sich die Frage, wie man sich gegen die unerwünschten Anrufe wehren kann, weil ein Sternchen in der Adresse allein nicht hilft.

Es gibt eine Strategie mit Erfolgsgarantie. Ich signalisiere zuerst Interesse und betone, genau dieses Angebot hätte ich schon lange gesucht. «Bevor wir darüber reden, hätte ich da aber eine andere Frage: Kennen Sie den Nebelspalter? Möchten Sie ihn gerne abonnieren? Ich hätte auch ein neues Buch mit «Noch mehr Toiletten Lektüre». Extrem angesagt, ich könnte einen guten Preis … Spätestens hier legt das Gegenüber auf, was ich extrem frustrierend und unanständig finde.

Weitere Artikel

loader