Barbecue mit Bill Gates

Marco Ratschiller | veröffentlicht am 05.06.2020

Unser Verstand – er ist das grosse Geschenk der Evolution an den Menschen, und zugleich eine echte Bürde. Unser Oberstübchen ist pausenlos damit beschäftigt, die Welt um uns nach Zusammenhängen und Wechselwirkungen zu analysieren. Mammut in Fallgrube gleich lecker Barbecue.

Barbecue mit Bill Gates
Nebelspalter | (Nebelspalter)

Diese Fähigkeit hat uns weit gebracht. Doch nichts ist dem Verstand so verhasst wie der Zufall und das Durcheinander. Weil nicht sein kann, was nicht darf, interpretiert er unablässig falsche Kausalitäten in die Welt hinein. Vulkanausbruch nach Mammutjagd gleich zürnender Dämon. Daran hat sich auf unserer langen Wanderung vom primitiven Neandertal ins hochkomplexe Silicon Valley wenig geändert. Und obwohl nichts den Verstand so lustvoll fordern müsste wie Komplexität, zieht er bis heute gerne einfache, weil energiesparende Erklärungen vor. Pandemieausbruch nahe Viruslabor gleich gezielte Freisetzung.

Auch das hat uns die Evolution mit auf den Weg gegeben: Da unser Denkorgan ein enormer Kalorienfresser ist, wird es bei all seinem Potenzial nur eingesetzt, wo es wirklich sein muss. Wir benötigen zig Stunden, um Autofahren zu lernen, Lektion für Lektion voll konzentriert und danach völlig erschöpft – nur um die Fähigkeiten nach und nach an subalterne Hirnareale abzugeben, die das routinierter und energiesparender übernehmen. 2018 machte die Meldung die Runde, dass ein Busfahrer nahe Stuttgart mit 70 Personen an Bord nach einem Schlaganfall noch sicher und souverän 15 Minuten weiterfuhr, obwohl er kognitiv nicht mehr ansprechbar war.

Vergleichbare Fahrer sind heute in grosser Zahl auf den Datenautobahnen des weltweiten Internets unterwegs, die Grosshirnrinde sparsam heruntergefahren, navigieren sie sicher und souverän durch die komplexe Welt, um hinter Vulkanausbrüchen noch immer finstere Dämonen zu sehen.

Ein ebenso genialer wie tückischer Trick des Verstandes besteht darin, dass er nicht nur Kuppeln und Schalten an die subalterne Routine delegieren kann, sondern auch die Illusion, voll bei Verstand zu sein. So denkt manch einer, ohne wirklich zu denken, dass er viel mehr denkt als alle, die nur denken, denken zu können. In der tiefstehenden Sonne der heutigen Internetkultur werfen solche Hirnzwerge leider besonders lange Schatten. Bill Gates will uns alle zwangschippen. Virologen streben nach einer Diktatur. Die Bilder der Lastwagenkonvois voller Corona-Toten entstanden in denselben Studios wie die Mondlandung. Wenn Aluhüte wirklich vor Strahlen schützen würden, müssten sie dann nicht auch kranke Gedanken im Innern zurückhalten?

Artikel erschienen in der Ausgabe

loader