Sperrfeuer

Ralph Weibel | veröffentlicht am 08.04.2020

Man kann das jetzt schön finden oder nicht. Sicher ist, während der Coronakrise, oder dank dieser, werden viele gesellschaftlichen Verhalten gnadenlos offengelegt.

Sperrfeuer
Nebelspalter | (Nebelspalter)

Zumindest wird uns ein Spiegel vorgehalten. Das kann teilweise peinlich, unangenehm und sogar sehr verstörend sein. Natürlich bietet das Hamstern von Toilettenpapier, Desinfektionsmittel und Dosenravioli schon jetzt genügend Stoff für die nächsten Fasnachts-Sujets. Sofern es bis dann überhaupt noch eine Fasnacht gibt und wir nicht alle in unseren Höhlen zu Einsiedlerkrebsen geworden sind.

Aber zurück zur kleinen Beobachtung der unterschiedlichen Schwarmintelligenz. Also der Amerikaner kauft sich Waffen. Ganz zur Freude des entsprechenden Industriezweiges. In den ersten drei Monaten wurde bereits der durchschnittliche Jahresumsatz erreicht und die Geschäfte und Lager der Waffenhändler sind leer. Was sagt uns das? Ein Sperrfeuer gegen das Coronavirus, da stellt sich doch die Frage nach dem Begriff Intelligenz hinter Schwarm. Wobei, das schweizerische und deutsche horten von Toilettenpapier, während bei den Franzosen Rotwein und Kondome ausverkauft sind und sich der Holländer vollkifft, ist ebenfalls vielsagend. Dieses Image bringen wir so schnell nicht mehr los.

Weitere Artikel

loader