Bronzezeit

Ralph Weibel | veröffentlicht am 14.08.2019

Willkommen zurück im Alltag!

Bronzezeit
Nebelspalter | (Nebelspalter)

Vorbei ist die Zeit, deren einziger Inhalt darin bestand, unsere Körper farblich einer bronzenen Statue anzugleichen. Egal ob das wandernd, bikend oder faulenzend an irgendeinem Gewässer geschah, stolz tragen wir die farbliche Transformation der vergangenen Wochen zur Schau. Ausser wir sind so veranlagt wie eine meiner Bekannten (sorry J.), deren blasse Haut sie an der Sonne zu einer krebsroten Leucht­rakete werden lässt, die nach ein paar Tagen im dunklen Zimmer wieder so kalkig weiss ist wie ein griechisches Fischerdorf. Irgendwie sieht braune Haut halt doch besser aus wie dieser blasse Fehltritt der Natur (nochmals sorry J.).

Doch eigentlich sollten wir es besser wissen. Die bronzene Hautfarbe ist ein Schlag ins Gesicht jeder Gesundheitsprävention, oder zumindest ein Statement der Unvernunft. Aber vielleicht macht gerade diese den Sommer so schön. Weil wir alles zur Seite legen, was vernünftig wäre, zu viel grillieren, zu viel Bier trinken und zu braun werden. Doch der Sommer geht schon wieder vorbei und wir haben wieder Zeit, auszubleichen und vernünftig zu sein. Neun lange Monate dauert es, bis die nächste Bronzezeit anbricht. Vielleicht sind wir dann vernünftiger, was schade wäre, braune Haut ist einfach schöner (sorry J.).

Weitere Artikel

loader