Furchtbarkeit

Ralph Weibel | veröffentlicht am 29.05.2019

Es steht furchtbar um unsere Fruchtbarkeit. Zu diesem erschütternden Ergebnis kommt eine Studie der Universität Genf.

Furchtbarkeit
Nebelspalter |

Bei sechs von zehn jungen Schweizern sind die Spermien bestenfalls dazu geeignet, eine zu befruchtende Eizelle zum Lachen zu bringen. Das verwundert doch etwas. In unserer socialmediageschönten Welt, die den Körperkult zur neuen Religion erhoben hat. Und es kommt noch schlimmer. Ausgerechnet Bodybuilder gehören zu den Verlierern, weil das Zeugs das sie häufig schlucken zwar die Muskeln wachsen, aber ei, ei, ei, warum muss ich jetzt nur an die jungen Schönlinge denken, die um die Bachelorette balzen und bei jeder Gelegenheit ihre Mukkies auspacken? Vielleicht, weil alles andere eine Enttäuschung ist.

Anzunehmen, die Spermien der körperoptimierten Stadtweicheier seien degenerierter als diejenigen der Naturburschen, wäre allerdings falsch. Die Qualität der Spermien ist in Regionen mit viel Landwirtschaft sogar schlechter. Als Gründe werden verschiedene Umweltchemikalien und hormonaktive Stoffe diskutiert. Das muss man sich mal vorstellen. Da geraten einem doch die Weltbilder durcheinander! Wenn es gesünder ist, nicht auf dem Land zu leben sondern in der neuerdings klimanotstandigen Stadt, muss etwas schief laufen. Aber dazu ein Andermal mehr.

Weitere Artikel

loader