Separatistischer Kurschluss

Wolfgang Rieke | veröffentlicht am 02.11.2017

Separatistischer Kurschluss
Tomz (Tom Künzli) | (Nebelspalter)

Es sind sehr gemischte Gefühle, mit denen ich in diesen Wochen auf Spanien schaue. Da lässt ein Ministerpräsident Tausende Wahlurnen verhaften. Als er merkt, dass dies keine Abstimmung verhindert, schickt er die Nationalgarde und lässt katalanische Rent­nerinnen mit Gummiknüppeln vermöbeln. Wenn die Unabhängigkeitsbewegung noch Bilder von Märtyrern benötigte, um Fahrt aufzunehmen, Rajoy hat sie geliefert. So dumm kann einer sein und trotzdem Ministerpräsident. Na ja, eigentlich keine neue Erkenntnis. Dumm von den Spaniern, ihn bei den letzten Wahlen nicht abgewählt zu haben. Und andererseits gar nicht dumm, sondern sehr klug die Spanier mit ihrer Hablamos-Bewegung, die in kürzester Zeit Zehntausende auf die Stras­se brachte mit nichts als der Forderung: Redet endlich miteinander.

Zuvor hatte ich mit Sympathie verfolgt, wie Hunderttausende Katalanen sich den Polizeikräften der Zentralregierung ent­gegengestellt hatten. So viel Mut und Entschlossenheit. Da war ich neidisch, wünschte ich mir, solches wäre auch in meinem Land möglich. Klammheimliche Freude dann, als Hoteliers jene Polizisten, die bei ihnen einquartiert waren und die mit Gummigeschossen gegen friedliche Menschen vorgegangen waren, kurzerhand auf die Strasse setzten. Tolle Aktion.

Andererseits versteht man sie auch nicht, die Katalanen. Wo soll das alles hinführen? Am Ende wird es nur Verlierer geben. Nicht nur in Spanien. Wenn auch noch die Schotten und die Flamen, die Bretonen und die Basken, die Korsen, die Südtiroler, die Bayern? - Obwohl, halt. Bei den Bayern könnte man durchaus zustimmen. Nach dem Brexit der Bayxit. Dann hätte die CSU ihre Obergrenze und die Jamaika-Koalition hätte eine reelle Chance. Andererseits müssten dann Thüringen, Hessen und Baden-Württemberg die EU-Aussengrenze sichern. Auch nicht schön. Vielleicht besser ein Anschluss an Österreich. Kein Bayxit, sondern ein Kurz-Anschluss. Oder kurz: ein Kurzschluss. Das wäre doch was! In Bayern würde dann die Ausländermaut fällig. Super. Das hätten sie sich dann selber eingebrockt.

loader