Es ist ein Säugling!

Marco Ratschiller | veröffentlicht am 23.07.2013

Am späten Montagabend hat der globale Klatschpresse-Lieferant Windsor sein neustes Modell angekündigt. Insidern zufolge verfügt die noch namenlose Neuheit allerdings erst über wenige Grundfunktionen, selbst das Sprachmodul soll erst in 12 bis 18 Monaten verfügbar sein.

Es ist ein Säugling!
(Nebelspalter)

Sonst ist über die mit grosser Spannung erwartete PR-Offensive noch wenig bekannt. Experten sind sich zum Beispiel nicht einmal einig darüber, ob die automatische Gesichtserkennung bereits ab Werk funktioniert.

Unbestritten ist, dass das neue Modell auf einer Weiterentwicklung der 1982-er Reihe «William» basiert, die ihrerseits auf dem 1948-er Charles-Modell aufbaut. Marktbeobachter hoffen jedoch, dass es Chefentwicklerin Catherine Middleton gelungen ist, einige ästhetische Mängel der Charles-Linie definitiv zu beseitigen.

Dem Haus Windsor nahestehende Quellen bestätigen, dass in der neuesten Generation alle gängigen Schnittstellen und Umgebungs-Sensoren verbaut sind - auf die grosse Sensation wartet man allerdings vergeblich.

Gerüchten zufolge soll es sich im übrigen um ein klassisches Montagsmodell handeln, bei dem sich in kurzen Abständen von selbst der Schlafmodus aktiviert, weshalb bereits spekuliert wird, ob die Windsors in zwei bis drei Jahren eine verbesserte Version nachreichen werden. 

Weitere Artikel

loader