Als Revolution gilt immer nur die eigene

Als Revolution gilt immer nur die eigene

image
von Stefan Millius am 1.5.2021, 04:00 Uhr
Bild: Flickr/Ponte1112
Bild: Flickr/Ponte1112
  • Schweiz
  • Corona

Der 1. Mai in der Schweiz dürfte spannend werden. In mehreren Städten treffen die traditionellen linken Demonstranten auf Kritiker der Coronamassnahmen. Der gemeinsame «Feind» ist der Staat. Aber für einmal steht die Antifa diesem ziemlich nahe. Und klingt wenig revolutionär.

Zugriff auf alle Artikel für CHF 16.00 / Monat
Kaufen Sie einen Artikel für CHF 1.60 oder gleich ein Monatsabo für CHF 16.00

Bereits ein Abo gelöst?

«Masken und Fernbleiben – Testen bei Symptomen ist selbstverständlich!» Der Satz wirkt in Coronazeiten ziemlich konform. Aber der Absender überrascht. Es ist der «Revolutionäre Aufbau», der diese Direktive im Hinblick auf den 1. Mai herausgibt. Man werde an diesem Tag selbstverständlich auf die Strasse gehen, «ob’s dem Staat passt oder nicht», klingt es einen Absatz weiter oben noch wie üblich kämpferisch. Danach wird es aber ziemlich brav und angepasst. Oder hat man je zuvor gehört, dass Antifa
Ähnliche Themen