Agrarinitiativen: Der Bauernverband zeigt, wie man mobilisiert

Die Angstkampagne der Befürworter der Trinkwasser- und der Pestizidinitiative hat nicht verfangen. Vor allem die Landbevölkerung ist in Massen an die Urne geströmt und hat die beiden Anliegen versenkt. Die vernünftigen politischen Kräfte im Land sollten sich diesen Erfolg hinter die Ohren schreiben.

image 13. Juni 2021, 14:47
Landwirtschaft auf der Siegerstrasse. Bild: Shutterstock
Landwirtschaft auf der Siegerstrasse. Bild: Shutterstock
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Am Ende war es eine klare Sache. Gingen die ersten Umfragen in den letzten Wochen noch von einem Ja-Trend zu den beiden Agrarinitiativen aus, wurde das ablehnende Lager mit fortschreitendem Abstimmungskampf immer stärker. So resultiert nun zweimal ein klares Nein im Verhältnis 61 Prozent zu 39 Prozent. Bei Initiativen läuft es meistens so – insbesondere bei solchen aus dem linken Lager: Die Bevölkerung reagiert zuerst mit Wohlwollen gegenüber einem meist sympathisch tönenden Anliegen. Im Verlauf

Mehr von diesem Autor

image

Frankreichs Kampf gegen den Blackout

Heute, 04:00
comments24

Ähnliche Themen