5'000 oder mehr als 50'000 massnahmenkritische Demonstranten in Bern? Die Mainstream-Medien können es nicht lassen und schreiben schon wieder fulminant an der Realität vorbei

An einer der grössten politischen Kundgebungen der letzten Jahre haben in Bern nach Angaben der Veranstalter zwischen 50'000 und 100'000 Personen gegen das verschärfte Covid-Gesetz demonstriert. Die Mainstream-Medien schreiben den Prostest klein und reden von «mehreren Tausend». Ein Déjà-vu.

image 23. Oktober 2021, 17:09
image
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Am Samstagnachmittag des 23. Oktobers 2021 haben in Bern mehrere Zehntausend Personen gegen die Coronamassnahmen des Bundesrats und gegen die Verschärfungen des Covid-Gesetzes demonstriert, über die wir am 28. November abstimmen. Die Veranstalter – massnahmenkritische Organisationen wie das Bündnis der Urkantone und die Freunde der Verfassung – schreiben von «mehr als 50'000» Teilnehmern. Andere Beteiligte schätzen die Zahl sogar auf 50'000 bis 100'000.

Mehr von diesem Autor

image

Bericht zum Fall «Basel»: Watsche und Weichzeichner

23.5.2022
comments13

Ähnliche Themen