10'000 Opfer

10'000 Opfer

image
von Ralph Weibel am 28.4.2021, 09:58 Uhr
image
  • Schweiz
  • Corona
  • Impfung
  • Satire

Im Bundesamt für Gesundheit (BAG) herrscht seit Tagen eine gewisse Unruhe. Demnächst wird in der Schweiz das zehntausendste Opfer von Corona zu beklagen sein. Die grosse Frage ist nun, wie dieses zu würdigen, beklagen oder ignorieren ist.

Einzelne Spitäler reklamieren bereits jetzt den Anspruch auf das kleine Jubiläum. Verbunden mit der Hoffnung, das BAG beschliesse beispielsweise, als Geschenk ein voll ausgerüstetes Intensivbett, inklusive Fachpersonal an das Spital zu schicken. Oder das Pflegepersonal dürfe für fünf bezahlte Minuten auf den Balkon treten, wo es von Gesundheitsminister Alain Berset beklatscht und mit «Allez, allez, …»-Gesängen beglückt wird. Mit Maske versteht sich.
Uneinig ist man sich im BAG noch, ob nun die Institution belohnt werden soll, welche die runde Zahl vollmacht, oder ob die Familie des oder der Betroffenen beschenkt werden soll. Dabei soll es nicht bei einem schnöden Blumenstrauss bleiben. Angedacht ist, der betroffenen Familie Impfprivilegien einzuräumen, verbunden mit einem öffentlichen Auftritt, bei welchem vor den Kameras des lokalen Fernsehens und der regionalen Presse auch der Hund mitgeimpft wird. Gefeiert wird das Ganze in der Quartierbeiz, ohne Masken. Nur Alain Berset trägt zur allgemeinen Belustigung eine Burka und singt das Mantra von immer neuen Gefahren in allen vier Landessprachen. Zu guter Letzt bekommt jede und jeder einen Gutschein der Migros Klubschule für den Kurs: «Wie lese ich aus jeder Statistik den drohenden Weltuntergang.»
Ähnliche Themen
image

Die Gurke der Woche - Das SRF und die Besetzung der Arena

image
Sandro Frei, Heute, 13:55
comments2