«Die Ehe ist ein sehr bewährtes Institut. Deshalb soll sie allen offenstehen»

«Die Ehe ist ein sehr bewährtes Institut. Deshalb soll sie allen offenstehen»

Ehe für alle? Aber sicher, glauben Laura Zimmermann und Markus Somm für einmal in gleicher Weise. Es gibt keinen guten Grund, dass nicht auch homosexuelle Paare heiraten dürfen, ebenso sind sich die beiden Streithähne einig, dass auch die Adoption von Kindern allen Paaren ermöglicht werden soll.


«Versagen können alle Eltern, ganz gleich ob zwei Männer, zwei Frauen oder Mann und Frau», sagt Markus Somm. Gleichzeitig – und auch da besteht keine Differenz zwischen den beiden, soll die Ehe nur zwei Menschen verbinden. Nicht drei, nicht vier. Polygamie muss auf immer ausgeschlossen bleiben.Wer nun enttäuscht ist über so viel Harmonie, kann sich immerhin die weiteren Themen der Debatte anhören: Ob Migranten und Nati – oder Annalena Baerbock, die grüne Kandidatin für das Bundeskanzleramt in Deutschland – hier endet der Konsens definitiv.

Juli 14, 2021