Mediadaten 2015

Tradition
Der Nebelspalter ist die älteste erscheinende satirisch-humoristische Zeitschrift der Welt. Er steht 2015 im 141. Jahrgang.

Leserprofil
Das Abonnenten-Profil weist folgende Eckdaten auf: Der Leser ist durchschnittlich 30 Jahre und älter, gehört zur mittleren bis höheren Einkommensklasse, hat eine gute Aus- und Allgemeinbildung mit Interesse an Politik, Wirtschaft und Kultur. Nebelspalter-Leser sind Menschen, für die Humor und Satire eine Selbstverständlichkeit sind.

Leserbindung
Der Nebelspalter weist eine überdurchschnittliche Leserbindung auf, was durch die vielen Reaktionen und Leserbriefe an die Redaktion hervorgeht.

Inhalt
Der Nebelspalter ist das führende Schweizer Magazin für gute, intelligente Satire in Wort und Bild. In jeder Ausgabe befassen sich profilierte Satiriker, prominente Autoren und professionelle Zeichner auf überraschende, witzige, querköpfige und amüsante Weise mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Fragen und Ereignissen. Die älteste regelmässig erscheinende humoristische Zeitschrift der Welt ist mit ihren Satiren und Parodien, Kolumnen und Glossen, Karikaturen und Cartoons ein Muss für Satireliebhaber und ein Genuss für alle.

Die Leserschaft (MACH Consumer 2011-2)
Die 240'000 Leserinnen und Leser des «Nebelspalter» heben sich mit folgenden Merkmalen vom Durchschnitt der Bevölkerung ab: Sie besitzen einen höheren Bildungsabschluss, arbeiten in einer Führungsposition, engagieren sich politisch, sind Wohneigentümer, leisten gemeinnützige Arbeit, unternehmen organisierte Rundreisen und erholen sich beim Musikhören, Bücherlesen oder Theaterbesuch.

Reichweite
Bemerkenswert ist auch die Mehrfachnutzung einer jeden Ausgabe. Der Beachtungswert des "Nebi", wie die Zeitschrift liebevoll in der Öffentlichkeit genannt wird, ist sehr hoch.

Die Werbung
Der Nebelspalter bietet Werbeauftraggebern ein kaufkräftiges und meinungsbildendes Publikum. Mit einem äusserst vorteilhaften Tausend-Leser-Preis (TLP) ist der «Nebelspalter» ein perfekter Printtitel, um Reichweiten und Kosten zu optimieren.

Erscheinung
Die gedruckte Auflage beläuft sich auf 21'000 Exemplare.
 

AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Juni-Ausgabe

Nebelspalter Nr. 7-8/2015 ist ab dem 3. Juli 2015 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 9/2015

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
4. September 2015

 

Titel Forum Teaser
  • Cataract aus Zürich 35
    Den letzten... ...Satz lasse ich mir auf der Zunge vergehen. Mi, 19.08.15 08:40
  • Cataract aus Zürich 35
    Achtung Witz! *Ironie ein* Haha, selten soooo gelacht *Ironie aus* Do, 26.02.15 09:02
  • thomy aus Bern 4250
    Warum hören wir damit nicht auf ? - weil es ... ... bei zuvielen Menschen NUR um Befriedigung kleinlicher ... Do, 08.01.15 15:39
  • kubra aus Berlin 3231
    Buntes Gemenge Sie bringen in Ihrem Post viele Sachen unter. Zum Beispiel auch, die ... Do, 08.01.15 11:20
  • Optim aus Lichtensteig 2
    Die Ursachen angehen In Paris haben religiöse Fanatiker bei der Satirezeitschrift „Charlie ... Do, 08.01.15 09:07
  • jorian aus Dulliken 1623
    EU REACH ITTP Dank REACH haben die Lavendelbauern Angst um ihre ... Sa, 04.10.14 08:27
  • jorian aus Dulliken 1623
    Quelle Russia Today! Hier etwas für Menschen die von freier Energie gehört haben, und solche ... Sa, 23.08.14 07:03
  • kubra aus Berlin 3231
    Dä Näbi wieder mal auf den Punkt gebracht. Mi, 09.07.14 01:37
Doris Leuthard lobt die Radiobranche.
Bundesrat Privatradios erhalten ab 2016 mehr Mittel Bern - Ab Mitte 2016 sollen die privaten Radiostationen mehr Geld aus dem Gebührentopf erhalten. Das hat Bunderätin Doris Leuthard am Donnerstag am Swiss Radio ...
Die Bauern fordern eine Erhöhung der ausbezahlten Produzentenpreise.
Wirtschaft Milchpreis wird nicht weiter gesenkt Bern - Die Branchenorganisation Milch belässt den ...
UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon. (Archivbild)
Ausland Ban beruft Flüchtlingsgipfel für Ende September New York - Nach den Tragödien im Mittelmeer und in Österreich hat UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon einen Flüchtlingsgipfel nach New York einberufen. «Wir ...
EU-Politik Flüchtlingskrise dominiert Wiener Westbalkan-Konferenz Wien - Die Flüchtlingskrise in Europa ... 1
Whitehouse Obama lobt Wiederaufbau in New Orleans nach «Katrina» New Orleans - Zehn Jahre nach dem Wirbelsturm «Katrina» hat US-Präsident Barack Obama in New Orleans den Willen zum Wiederaufbau der Stadt gelobt. ...
Timm Klose traf für Wolfsburg. (Archivbild)
Sport Schweizer schiessen Wolfsburg zum Sieg Wolfsburg erringt dank einem starken Auftritt der ...
Kereel liess die internationale Konkurrenz hinter sich.
Kultur Luftgitarren-Weltmeister 2015 kommt aus Russland Oulu - Kereel «Your Daddy» Blumenkrants ist neuer Luftgitarren-Weltmeister. Zum ersten Mal hat damit ein Russe den Kult-Wettbewerb für sich entschieden.
Boulevard Tropensturm «Erika» wütet auf Dominica Miami - Auf der Karibikinsel Dominica sind laut Medienberichten mindestens 35 Menschen durch den Wirbelsturm «Erika» ums Leben gekommen. Allein in der Ortschaft ...
Arbeiterbienen mit Brut und Honig.
Wissen Pflanzenstoff legt Kaste von Bienen fest Urbana-Champaign - Ein Pflanzenstoff bestimmt ...
Digital Lifestyle Hacker-Angriff kostet «Ashley Madison»-Chef den Job Toronto - Nach dem verheerenden Hacker-Angriff auf das Seitensprung-Portal Ashley Madison ist der unter Kritik geratene Firmenchef Noel Biderman ...
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 17°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 20°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 19°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 18°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten