Mediadaten 2013

Tradition
Der Nebelspalter ist die älteste erscheinende satirisch-humoristische Zeitschrift der Welt. Er steht 2012 im 138. Jahrgang.

Leserprofil
Das Abonnenten-Profil weist folgende Eckdaten auf: Der Leser ist durchschnittlich 30 Jahre und älter, gehört zur mittleren bis höheren Einkommensklasse, hat eine gute Aus- und Allgemeinbildung mit Interesse an Politik, Wirtschaft und Kultur. Nebelspalter-Leser sind Menschen, für die Humor und Satire eine Selbstverständlichkeit sind.

Leserbindung
Der Nebelspalter weist eine überdurchschnittliche Leserbindung auf, was durch die vielen Reaktionen und Leserbriefe an die Redaktion hervorgeht.

Inhalt
Der Nebelspalter ist das führende Schweizer Magazin für gute, intelligente Satire in Wort und Bild. In jeder Ausgabe befassen sich profilierte Satiriker, prominente Autoren und professionelle Zeichner auf überraschende, witzige, querköpfige und amüsante Weise mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Fragen und Ereignissen. Die älteste regelmässig erscheinende humoristische Zeitschrift der Welt ist mit ihren Satiren und Parodien, Kolumnen und Glossen, Karikaturen und Cartoons ein Muss für Satireliebhaber und ein Genuss für alle.

Die Leserschaft (MACH Consumer 2011-2)
Die 240'000 Leserinnen und Leser des «Nebelspalter» heben sich mit folgenden Merkmalen vom Durchschnitt der Bevölkerung ab: Sie besitzen einen höheren Bildungsabschluss, arbeiten in einer Führungsposition, engagieren sich politisch, sind Wohneigentümer, leisten gemeinnützige Arbeit, unternehmen organisierte Rundreisen und erholen sich beim Musikhören, Bücherlesen oder Theaterbesuch.

Reichweite
Bemerkenswert ist auch die Mehrfachnutzung einer jeden Ausgabe. Der Beachtungswert des "Nebi", wie die Zeitschrift liebevoll in der Öffentlichkeit genannt wird, ist sehr hoch.

Die Werbung
Der Nebelspalter bietet Werbeauftraggebern ein kaufkräftiges und meinungsbildendes Publikum. Mit einem äusserst vorteilhaften Tausend-Leser-Preis (TLP) ist der «Nebelspalter» ein perfekter Printtitel, um Reichweiten und Kosten zu optimieren.

Erscheinung
Die gedruckte Auflage beläuft sich auf 21'000 Exemplare.
 

AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle September-Ausgabe

Nebelspalter Nr. 10/2014 ist ab dem 3. Oktober 2014 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 11/2014

 

 

Der nächste
‹Nebelspalter›
erscheint
am Freitag,
7. November
2014

 

Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1513
    EU REACH ITTP Dank REACH haben die Lavendelbauern Angst um ihre ... Sa, 04.10.14 08:27
  • jorian aus Dulliken 1513
    Quelle Russia Today! Hier etwas für Menschen die von freier Energie gehört haben, und solche ... Sa, 23.08.14 07:03
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Dä Näbi wieder mal auf den Punkt gebracht. Mi, 09.07.14 01:37
  • thomy aus Bern 4168
    Geldgier .... schäbige ... billige ... ... hat hier eindeutig gesiegt! Wie blöd muss man/frau sein, WIR ... Di, 10.06.14 16:01
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Ist das Julja T... aus der Ukraine oder Chita aus der Sendung von und für Tunten? Do, 15.05.14 23:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Trifft den Nagel auf den Kopf! Mit dem von den Systemmedien ... Mi, 30.04.14 20:10
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Traurig... ...aber Tatsache. Die beste Satire liefert die Realität. Di, 29.04.14 13:04
  • Heidi aus Oberburg 1011
    Kann ich, keinschaf Einer meiner Chefs wohnt in einem Reihenhaus, der Junior Chef in einer ... Sa, 12.04.14 13:36
NEBELSPALTER: OFT GELESEN
Erfasst werden sollen Basisdaten zur Person, zur Diagnose und Erstbehandlung sowie zum Krankheitsverlauf.
Bundesrat Parlament kann über nationales Krebsregister befinden Bern - Krebserkrankungen sollen künftig schweizweit einheitlich registriert werden. Der Bundesrat hat am Mittwoch die Botschaft zu einem ...
Wirtschaft «SpaceShipTwo» abgestürzt - Pilot tot Los Angeles - Das private Raumflugzeug «SpaceShipTwo» ...
Boko Haram dementiert über Waffenruhe mit den Islamisten - die Hoffnung auf Freilassung der Studenten schwindet.
Ausland Boko Haram dementiert Waffenruhe mit nigerianischer Regierung Lagos - Die Terrororganisation Boko Haram hat Angaben der nigerianischen Regierung über eine Waffenruhe mit den Islamisten dementiert. Dies ...
Neues aus dem Hause Obamas. (Symbolbild)
Whitehouse Hackerattacke auf Computer des Weissen Hauses? Washington - Das Weisse Haus ist vermutlich Ziel eines Hackerangriffs geworden. Im Computernetzwerk der Mitarbeiter von US-Präsident Barack Obama wurden ...
Die weisse Mannschaft mit Curdin Perl, Sina Candrian und Nevin Galmarini und die blaue Mannschaft mit Dominique Aegerter, Beat Hefti sowie Nicola Spirig.
Sport Schweizer Sportstars für einen guten Zweck auf Weltreise Unter dem Motto «Rund um die Welt» ...
Kultur Ein Musical mit den schönsten Melodien von Peter, Sue & Marc «Io senza Te» ist der Titel des neuesten Schweizer Musicals, das in einem Jahr im Zürcher Theater 11 uraufgeführt wird. Gestern wurde die ...
Ein künstliches Paradies - und mittendrin Marie.
Literatur Thomas Hettche - Pfaueninsel Pfauen, ein Bär, Zwerge und Schlösser - traumgleiche Bilder, ...
Nein, dieser Artikel ist nicht ansteckend ...
Boulevard Teurer Ebola-Scherz Dublin - Weil er während eines Fluges von Mailand nach Dublin Angst vor dem Ebola-Virus ausgelöst hat, ist ein Italiener in Irland zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der ...
Wie reagieren Sie, wenn Sie eine Spinne sehen?
Wissen Ekelreaktion kann politische Orientierung anzeigen Blacksburg - Die Art und Weise, wie das ...
Verbote gegen neue Technologien waren schon immer ein gutes Mittel, um Urheberrechte zu schützen.
Digital Lifestyle Keine Web-Brillen und -Uhren in US-Kinos San Francisco - Internetfähige Accessoires wie Brillen und Uhren sollen in US-Kinos verboten werden. Der Filmproduktionsverband Motion Picture Association of ...
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 9°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 5°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 8°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 4°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 7°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 5°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 8°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten