Die Sterne im Februar


Mut und Tatendrang gehören zu Ihren Stärken. Na dann mal los: Packen Sie ein grosses Lebensprojekt an. Dazu müssen Sie zuerst Ihre verborgenen Talente aufspüren. Diese Aufgabe sollte für dieses Jahr genügen.


 

Singen, Malen oder Tanzen lernen, egal. Hauptsache Sie müssen sich nicht Ihrer Arbeit widmen. Denn mehr als ein geregeltes Einkommen und Ihre Ruhe erwarten Sie auch dieses Jahr nicht von Ihrem Job.


Sie suchen auch dieses Jahr die grosse Liebe! Ganz ehrlich, das wird schwer. Aber wenn Sie sich beim TV-Sender «3+» melden, bekommen Sie immerhin einen Bund Rosen und einen bezahlten Thailand-Urlaub.


Ihre Lebensfreude in Ehren, aber die Bäume wachsen auch im neuen Jahr nicht in den Himmel. Da Ihre Bäume eher Bonsais sind, müssen Sie der Welt einfach klarmachen, dass weniger in Wahrheit mehr ist.


Sich zu verlieben, steht leider nicht auf Ihrem kosmischen Plan. Sie sind mit dem Kopf ganz woanders. Selbst wenn Venus andere Pläne für Sie hätte, Sie sind auch im neuen Jahr wieder nur mit sich selber beschäftigt.


Der Berg von Problemen und alltäglichen Unannehmlichkeiten scheint auch in diesem Jahr nicht kleiner zu werden. Zum Glück sind Sie ein Pessimist und haben auch für dieses Jahr nicht viel Gutes erwartet.


Sie haben wie ein Schneepflug alles weggeräumt, was Ihrem Glück im Weg stand. So könnte eine alte Liebe neu entfacht werden. Ob es wieder nur ein lauwarmes und langweiliges Flämmchen wird, liegt an Ihnen.


Sie sind verblüfft, wie wenig Streit Sie im neuen Jahr mit Ihrem Partner haben. Das könnte vor allem daran liegen, dass er nie zu Hause ist. Schauen Sie mal nach, ob sein
Name noch am Briefkasten steht.


Ihre grössten Herausforderungen haben sich an Ihren Hüften festgesetzt. In sechs Monaten ist schon wieder Sommer! Dieses Jahr benötigen Sie im Fitnesscenter mehr als eine Passiv-Mitgliedschaft.


Uranus macht Sie zum Meister im Organisieren. Sie können delegieren und schaffen es auch in diesem Jahr wieder, so zu tun, als ob Sie arbeiten würden. Glückwunsch, so erfolgreich faul ist sonst niemand!


SCHUB - Ihren aktuellen Elan sollten Sie nutzen, um sportlich aktiver zu werden. Lange wird der Ehrgeiz nicht halten. Aber wenigstens sind Sie in dieser Badesaison nicht dicker als in der letzten. 

VORSICHT - In diesen Wochen liegen ungeklärte Spannungen in der Luft. Achten Sie daher besonders auf Ihre Wortwahl, und versuchen Sie, Gruppenarbeiten zu vermeiden. Als Eigenbrötler sollte das aber kein grosses Problem für Sie sein.


Auch im neuen Jahr erledigt der Zufall das Meiste für Sie. Sie können sich also zurücklehnen. Fangen Sie doch an zu stricken. Das ist im Trend und Sie hätten dann schon bald die Weihnachtsgeschenke für dieses Jahr.

 


Text: Barbara Burkhardt
Illustrationen: Johannes Borer

AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Februar-Ausgabe

Nebelspalter Nr. 02/2017  ist ab dem 27. Januar 2017 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 3/2017

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
3. März 2017

 

 
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 1°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern -2°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 0°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 1°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 5°C 11°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten