Editorial  Unsere Welt dreht sich immer schneller. Das neue Jahr hat kaum den ersten Monat absolviert, schon wirkt es so düster und desaströs wie sein Vorgänger. 
Editorial:  Ich möchte Ihnen überhaupt nichts vormachen. Die Zukunft präzise vorherzusagen, das ist schlicht unmöglich.
 
Editorial:  Natürlich ist den meisten von uns bekannt, dass im Zuge der Schöpfung 4004 Jahre vor unserer Zeitrechnung sämtliche Tierarten innerhalb von zwei Tagen erschaffen wurden. Und natürlich kennen die meisten von uns dennoch die Behauptung des britischen Wirrkopfs Charles Darwin, der vor bald 180 Jahren die wahrhaft lächerliche Idee in die Welt setzte, Lebewesen würden sich im Laufe der Generationen verändern und ihrer Umwelt anpassen.  
Editorial  Das Smartphone hat unseren Alltag in wenigen Jahren so stark verändert wie kaum ein Gerät seit der Erfindung der achtklössigen Dampfnudel und bis zur Markteinführung der batteriebetriebenen Scholl-Hornhaut-Fräse.  
Editorial  Gleich vorweg: Diese Ausgabe ist total rechtslastig. Nananana! Immer schön weiterlesen, liebe Deutsch- und Zeichenlehrer, die es sich gerade mit diesem Heft und einem Din­kelbier in der Abendsonne auf dem Balkon gemütlich gemacht haben, an dessen Geländer vom letzten Golfkrieg noch immer eine ausgebleichte «Pace»-Fahne hängt.  
Swen (Silvan Wegmann)
Editorial  Liebe Leserin, lieber Leser, gehören Sie noch zu jenen, die Wert auf Manieren und Anstand legen? Finden ...  
Editorial  Viele Europäer sind zuerst einmal überrascht, wenn sie erfahren, dass das erste Kreuzworträtsel vor 100 Jahren in einer amerikanischen Zeitschrift erschienen ist.  
Im Zuge der Recherchen zu dieser Ausgabe haben wir unseren Bern-Korrespondenten in die Gassen der Altstadt geschickt, um Passanten spontan nach dem Bundesrat mit dem grössten Charisma zu befragen. mehr lesen  
Editorial  Was war zuerst - das Huhn oder das Ei? Es sei geklagt: Das ist selbst für Evolutionsbiologen noch immer nicht restlos geklärt. Vor langer Zeit, in der griechischen Antike oder in den klösterlichen Schreibstuben des Mittelalters, gab es bestenfalls ein paar Dutzend richtig helle...  
Editorial  Fernsehen ist ein emotionales Medium und zur objektiven Meinungsbildung nur schlecht geeignet. Hat jeder schon mal gehört, ist nichts Neues.  

Editorial  Liebe Leserinnen und  Leser,

Superman wird dieses Jahr 75 Jahre alt - und eine passende These ist schnell aufgestellt: Überme ...  
Aller reden übers Wetter. Nur darüber geschrieben haben wir bisher noch nie. Der zurückliegende kalte März und der total verbockte Frühlingsanfang hat ... mehr lesen  
Editorial  Nun haben wir also wieder mal Lebens­mittelskandal. Das Verhältnis der Konsumenten zur Nahrungsmittelindustrie ist hochgradig belastet. Erstmals seit ...  
Editorial  In dieser Ausgabe geht es um unsere Kauwerkzeuge. Der ‹Nebelspalter› pflegt mit den Zahnarztpraxen dieses Landes bekanntlich seit Generationen eine innige Liaison (falls Ihr Zahnarzt in seinem Wartezimmer Ihre liebste Humorzeitschrift nicht aufliegen hat, machen Sie bitte die Weiterführung der Behandlung auf gewinnende Art von der Bestellung eines Neuabos abhängig).  
Editorial 7/2011  Wir möchten uns an dieser Stelle ausnahmsweise gar nicht über die Fehlleistungen anderer auslassen, sondern an den Anfang dieser Ausgabe unsere eigenen wohlgesetzten Entschuldigungsworte stellen.  
Editorial 7/2011  Wir möchten uns an dieser Stelle ausnahmsweise gar nicht über die Fehlleistungen anderer auslassen, sondern an den Anfang dieser Ausgabe unsere eigenen wohlgesetzten Entschuldigungsworte stellen.  
Für ältere Artikel benutzen sie bitte die Suche.
Keine weiteren Artikel angezeigt. (Beschränkung)
Bitte verfeinern Sie Ihre Suche.
Keine weiteren Artikel vorhanden.
Leider steht diese Funktion im Moment nicht zur Verfügung. Bitte Versuchen sie es später erneut.
AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Februar-Ausgabe

Nebelspalter Nr. 2/2015 ist ab dem 30. Januar 2015 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 3/2015

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
27. Januar
2015

 

Titel Forum Teaser
Sara Stalder, Geschäftsleiterin der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS)
Inland Konsumentenschutz kritisiert Kleiderindustrie Bern - Sara Stalder, Geschäftsleiterin der ...
FDP-Präsident Philipp Müller macht seinen Unmut laut. (Archivbild)
Bundesrat FDP will mit 18-Punkte-Plan auf Frankenstärke reagieren Bellinzona - An ihrer Delegiertenversammlung in Lugano TI hat die FDP ein 18-Punkte Papier zur Frankenstärke verabschiedet. Damit soll der ...
Migros: Personalabgänge in grenznahen Filialen werden nicht mehr besetzt und Arbeitseinsätze reduziert.
Regierungschef Shinzo Abe: «Wir werden dem Terrorismus nicht nachgeben.»
Ausland Welt entsetzt über Tod der zweiten japanischen Geisel Kairo/Tokio - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat im Internet ein Video veröffentlicht, das die Ermordung der zweiten japanischen Geisel ...
Tsipras äusserte sich zuversichtlich, andere europäische Regierungen für seinen Anti-Sparpolitik-Kurs gewinnen zu können.
EU-Politik Tsipras versucht die Gemüter zu beruhigen Athen - Nach der spektakulären Aufkündigung der ...
Whitehouse Michelle Obama verteidigt «American Sniper» Washington - In der Debatte um seinen neuen Kinofilm über einen Scharfschützen der US-Spezialeinheit Navy Seals erhält Regisseur Clint Eastwood Unterstützung ...
Martina Hingis (34) und Leander Paes (41) besiegten im Final die als Nummer 3 gesetzten Kristina Mladenovic/Daniel Nestor (Fr/Ka).
Sport 16. Grand-Slam-Titel für Martina Hingis Martina Hingis holt am Australian Open einen 16. ...
Kultur Miss-Marple-Darstellerin Geraldine McEwan gestorben London - Die Miss-Marple-Darstellerin Geraldine McEwan ist tot. Sie sei im Alter von 82 Jahren nach einem im Oktober erlittenen Schlaganfall am ...
Boulevard Feuer verwüstet berühmte wissenschaftliche Bibliothek Moskau - Ein Grossfeuer hat in einer berühmten wissenschaftlichen Bibliothek in Moskau zahlreiche kostbare Dokumente schwer beschädigt. In einem ...
Die Entdeckung mache es möglich, den Kommunikationsmechanismus des Gehirns nachzuvollziehen und zu reproduzieren.
Wissen Mehrkanalige Übertragungen im Gehirn erforscht Triest - Das menschliche Gehirn verfügt über ...
Für schnelles Internet sind in Zukunft Glasfaser-Kabel wohl unverzichtbar.
Digital Lifestyle US-Behörde: Erst 25 Mbps sind Breitband Washington - In den USA müssen Internet-Anschlüsse in Zukunft deutlich schneller sein, um als Breitband zu gelten.
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -4°C -4°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -3°C -3°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 0°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 0°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten