Amtliche Mitteilung
Zur Einführung der Einfrankenprämie
publiziert: Mittwoch, 23. Nov 2016 / 09:03 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Nov 2016 / 09:20 Uhr
 
 

Das Referendum gegen die Einführung der Standardkassenprämie ist gescheitert. Ab Januar 2017 zahlt damit je­der Krachenwiler Haushalt fix pro Jahr CHF 1.- für Grund- und Zusatzversicherungen. Als kleiner Wermutstropfen sind gemäss den Empfehlungen der Unternehmensberatungsfirma McKunz einige flankierende Massnahmen nötig:

Sicherung der Ernährung
Berechnungen zufolge werden nach der unumgänglichen leichten Anpassung der Steuersätze die verfügbaren Einkommen die Ernährung der Krachenwiler Bevölkerung nicht mehr durchgehend sichern. Der Gemeinderat hat bereits die Botschaft von Nordkorea kontaktiert, um über die kostenlose Lieferung von nicht marktfähigem Reis zu verhandeln.

Medizinische Kurse
McKunz rechnet damit, dass zwischen 89,3 und 108,7 Prozent der Krachenwiler Ärzteschaft ihre Praxen sowie Lebensmittelpunkte aus fiskalischen Gründen verlegen werden. Um einen allfälligen Nachfragüberhang zu kompensieren, hat der Gemeinderat bereits reagiert: Schon am 24. Dezember findet in der Aula des Mehrzweckgebäudes der Praxiskurs «Kaiserschnitt in Eigenregie» statt. Im Januar folgt das Seminar «Sterbehilfe für Depressive». Ebenfalls in Vorbereitung ist die Einführung des neuen Schulfachs «Umgang mit Blutzuckerdefiziten».

Schreiner- und Schneiderkurse
Das von McKunz in Auftrag gegebene Gutachten prognostiziert neben dem erfreulichen Verschwinden der Übergewichtigkeit eine moderate Zunahme der exogenen Anorexie und damit eine erhebliche Veränderung der Konfektionsgrössen in allen Bevölkerungsgruppen (Ausnahme: Landwirtschaft). Das Kursprogramm der Volksmittelschule wird deshalb um die Themen «Ändern und Flicken» sowie «Ein Weekend für (m)einen Sarg» erweitert.

Politische Grundausbildung
Aus nicht erklärbaren Gründen liegen von allen Mitgliedern des Gemeinderats Rücktrittsgesuche vor. Um eine reibungslose Nachfolge zu sichern, bietet die Volksmittelschule einen dreistündigen, kostenlosen Abendkurs zum Erwerb der nötigen Fähigkeiten an.

(Ruedi Stricker/Nebelspalter)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Weihnachten 2016  ... und nicht nur das! Noch im vergangenen Jahr war die ganze Schose irgendwie einfach ... mehr lesen
 
 
Die besten Pressezeichnungen  Seit vergangenem Donnerstag ist sie eröffnet, am Wochenende hat nun auch die ... mehr lesen  
Unsere Advents-Reportage  Diese Nachricht ist leider nicht erfunden: Eine Duftkerze namens «New MacCandle» soll in den heimischen vier Wänden den Duft ... mehr lesen  
 
AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Dezember/Januar-Ausgabe

Nebelspalter Nr. 12/01 2016/17  ist ab dem 2. Dezember 2016 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 2/2017

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
27. Januar 2017

 

 
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -3°C -3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -6°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen -5°C -5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -5°C -4°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern -4°C -3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf -3°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten