Weinschmecker
Weinland Krim
publiziert: Mittwoch, 1. Okt 2014 / 00:00 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 15. Jul 2015 / 09:40 Uhr
 
 

Heute wenden wir uns den Sektierern zu. Auf der Halbinsel Krim (wobei niemand weiss, woraus die beiden Hälften bestehen) wurde Weinbau bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. von altgriechischen Kolonialisten betrieben, welche der damals nicht sonderlich beliebten Krimsekte an­gehörten.

Erstmals aktenkundig wurde die Brühe 1799 in Sudak und Aluschta, wo man für Zaren und Zimmermänner produzierte. Weinhaltige Getränke gerieten in den folgenden Jahrzehnten allerdings in Vergessenheit, weil sich viele Halbinsulaner mit Kosakenkaffee in Stimmung brachten. 2014 aber wurde die Krim Russland beigetreten, da sich Kremlchef Putin einen einfachen Zugang zum Flaschenkontingent genehmigen wollte, weil er nun einmal als moussierender und grimassierender Charakter nur zu gerne schäumt. Auch die Schaumschläger im Parlament, der «Machduma», begrüssten die neuen Schaumreserven. Die Staaten des westlichen Lagers werteten die Annexion der Krim allerdings als kriminell.
Früher gab es noch roten und weissen Sekt («Schampanskoje»), aber seit der Annexion durch die Russen gibt es nur noch roten, der am besten in den Kellern des KGB in Sewastopol reift. Der Name Krimsekt ist dummerweise - anders als Champagner - nicht rechtlich geschützt. Dennoch verkauft er sich gut, da er erfrischend und doch belebend
daherkommt.
Der Rotwein von der Krim, vor allem der «Côte de Belbek», überzeugt durch seine krimmigen Paprikanoten und eignet sich vorzüglich zu Krimtartar und anderen Muskatellergerichten, ist aber auch mit Cola vermischt vorzüglich als Cuvée geeignet. Der Weissmuskat «Liwadija» zeigt in der Nase - der Name sagt es - aromatische Muskatnuss, im Ohr allerdings gluckert er. Die Leichtigkeit der Krimweine verblüfft, hatten sie doch allesamt eine schwere Jugend: Der Massandra beispielsweise wird etwa alle drei Monate abgestochen, damit er schonend geklärt werden kann. Bei diesem sog. «Abstich» wird der Jungwein brüsk vom Hefedepot getrennt, dennoch scheint dieses traumatische Erlebnis wenig Einfluss auf die Qualität zu nehmen. Generell handelt es sich dabei um Weine, die zum sofortigen Verzehr bestimmt sind, die am besten sogar rückwirkend getrunken werden sollten.

(Thomas C. Breuer/Nebelspalter)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
 
 
Weinschmecker  Argentinien erobert die Welt. Eine Argentinierin ist Königin der Niederlande, wobei sie als Gemahlin von Prins Pilsje als Weinbotschafterin kaum taugt. mehr lesen 
Der Weinschmecker  Seit dem 6. Jahrhundert wird in der Waadt Wein kultiviert. Manche Weinberge wurden von Zisterziensern angelegt, zum Beispiel bei der Gründung des Klosters Couchepin, andere von Masturbiensern in St. Gamay. mehr lesen  
Der Weinschmecker  Ganz Schweden, ein Land also, das sich gelegentlich als Switzerland durchzumogeln versucht und nicht selten sogar als ... mehr lesen
 
 
Der Weinschmecker  Es waren die unvermeidlichen Römer, die im ersten Jh. v. Chr. den Wein in die Region brachten. Die Gründung zahlreicher Klöster trug zum ... mehr lesen  
AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Nebelspalter Nr. 09/2017  ist ab dem 1. September 2017 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 10/2017

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
6. Oktober 2017

 

 
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 10°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 6°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Genf 8°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 16°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Publinews
   
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen