Editorial
Raus mit der Zunge
publiziert: Donnerstag, 26. Jan 2017 / 13:44 Uhr
 
 

Wie hat Ihnen das geschmeckt, was die Medien in den ersten Wochen des neuen Jahres an Schlagzeilen serviert haben? Überhaupt nicht? Dann sind Sie in bester Ge­sellschaft mit dem neuerdings mächtigsten Mann dieser Welt, welcher sich bekanntlich im Krieg mit den Medien sieht.

Pardon? Ach, Ihnen hat gerade das nicht geschmeckt, was die Medien über diesen mächtigsten Mann zu berichten hatten?

Nun, über Geschmack wollen wir uns ja nicht streiten - dafür ist der Begriff einfach zu vage und zu verschwommen. Auch wissenschaftlich ist ihm kaum beizukommen. Streng genommen geht es ja beim Geschmack um die vier gustatorischen Grundqualitäten, die die Zunge wahrnehmen kann: süss, sauer, salzig, bitter. Weiss doch jedes Kind. Ach wirklich? Und was  ist mit dem fünften Geschmack «umami», den - obwohl vor über 100 Jahren entdeckt - erstaunlicherweise bis heute kaum jemand kennt? Obwohl «umami» ausgerechnet im gutschweizerischen «Aromat» das gewisse Etwas ist? Ganz zu schweigen davon, dass die jüngste Forschung bereits mehrere weitere Geschmacksrezeptoren auf unseren Zungen entdeckt haben will?

Was? Ich soll aufhören, hier alte wissenschaftliche Wahrheiten in alternative Fakten zu zerlegen? Es reicht, dass drüben in D. C. Demagogen-Donald gerade mit dem Zweihänder die alte Weltordnung häckselt?

Wir haben jedenfalls keine Mühen gescheut, Ihnen eine vergnügliche Februar-Ausgabe über Trump und die Geschichte der Geschmacklosigkeit zusammenzustellen (die beiden Themen haben nichts miteinander zu tun - ganz ehrlich!). Übrigens: Egal, was für Rezeptoren noch entdeckt werden: Ihre Zunge brauchen Sie zur Lektüre nicht. Ausser fürs Finger-Anfeuchten zum Umblättern vielleicht.

(Marco Ratschiller/Nebelspalter)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Editorial  Liebe Leserinnen und Leser: Sorry, diesmal habe ich Ihnen nichts zu sagen. Springen Sie doch gleich zum lustigen Artikel in der rechten Spalte oder blättern Sie einfach weiter. mehr lesen  
Editorial  Der Kampf ums Weisse Haus bleibt spannend bis zuletzt. Selbst wenn wir Schweizer uns gerne als die ... mehr lesen  
 
Editorial  «Die Sonne schien, da sie keine Wahl hatte, auf nichts Neues», heisst es bei Samuel Becket. Geschichte wiederholt sich, manchmal zumindest. Im Westen nichts Neues, im Osten auch nicht. mehr lesen  
Leserbefragung 2016  Bevor ich zu meinem Anliegen komme, möchte ich noch einige Zeilen über die vielleicht positivste Nachricht des Sommers verlieren: Forscher haben einen erdähnlichen Planeten entdeckt - und dies quasi in unserer unmittelbaren Nähe! Das gute Stück funkelt am Südhimmel und nennt sich «Proxima Centauri b». mehr lesen  
AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Februar-Ausgabe

Nebelspalter Nr. 02/2017  ist ab dem 27. Januar 2017 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 3/2017

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
3. März 2017

 

 
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Basel 10°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 8°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregen
Bern 8°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig stark bewölkt, Regen
Genf 6°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Lugano 4°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten