So isst die Welt
Niederlande
publiziert: Freitag, 12. Mai 2017 / 11:05 Uhr / aktualisiert: Freitag, 12. Mai 2017 / 11:39 Uhr
 
 

Für die Rechtspopulisten zählt Essen Gehen zu den Hobbys der Linken. So jedenfalls hat sich der flegelnde Holländer Wilders ausgedrückt. Jetzt hat er doch mehr Zeit, als ihm recht sein kann.

Ohnehin können die Niederländer nach Jahren der Rezession nun endlich wieder mehr Geld ausgeben, sogar für ihre Ernährung - nur das Angebot sieht düster aus. Entremetiers, Poisonniers oder Rotisseure: Das brauchen die Niederländer nicht, das Meiste wird nämlich frittiert. Deftig, aber heftig.

Trotzdem liegen die Niederländer im World Happiness Index auf Rang 7 - oder gerade deshalb - Kipkoorn, Bitterballen, Oliebollen, Gehaktbal - das klingt alles wenig ermutigend. Wichtig ist ein Fettgehalt von um die 107 %. Fietse Soep steht für den gescheiterten Versuch, aus Fahrrädern eine gescheite Suppe zu kochen. Beim Nationalgericht Stamppot - Stampfen ist das Nonplusultra der Köche - wird alles zusammengestampft und dann mit Rookworst serviert, eine Rauchwurst, die man nicht essen, sondern nur rauchen kann.

Nicht mal die Sauce hollandaise haben die Holländer erfunden. Dafür den Käse: Die Innenstädte von Utrecht, Dordrecht und Strafrecht sind aus dem «Oude Gouda» gebaut. Auf der süssen Seite allgegenwärtig sind Waffeln. Drüber kippt man Hagelslag (Schoko-) oder Vruchtenslag (Zuckerstreusel) - mit «Früchten» hat das Wort also nichts zu tun. Überhaupt ist das Obstangebot stark eingeschränkt, nur die Oranje gibt es als Frucht, als Limonade oder als Fussballnationalmannschaft und als Königshaus. Zur Not rettet man sich in die Küche der Kolonien. Die Niederländer waren lange in Donesien unterwegs, von dort haben sie Gerichte importiert wie Nazi Goreng oder Bami Swami.

Hauptsache, viel Erdnusssauce drüber. Wenn den Poldergeistern die Ernährungslage auf den Geist geht, flüchten sie sich in geistvolle Getränke: Hier wäre der Genever zu nennen, der aus Genf stammt, sowie ein Getränk namens Rembrandt. Über den Wein könnte man sich über viele Seiten verbreiten, und alle blieben blütenweiss. Also trinkt man das «Kopje koffie» und geniesst zwischendurch die «Koffietafel», was Mittagessen heisst. Eet smakelijk - en Guete!

(Thomas C. Breuer/Nebelspalter)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
 
 
So isst die Welt  Die nationale Küche eines Landes ist traditionsgemäss von dem geprägt, was die Natur in überreichem Masse bereitstellt. Im Falle Finnlands ist das natürlich: Holz! Vom Nordländer weiss man generell, dass er alles gerne mit Holz gestaltet: Stabkirchen, Wikingerschiffe, Ikea... mehr lesen 
So isst die Welt  Im Herbst wählt der Italiener. Eigentlich macht er das häufig - woher nimmt er nur die Kraft dazu? Aus der Küche? Als Grosskantonaler sollte ich ... mehr lesen
 
 
So isst die Welt  Zum 150. Geburtstag tischen die Kanadier alles auf, was ihre Küche hergibt: nicht nur Tiefkühlkost - wobei: Die meisten Gerichte sind schockgefrostet, sobald sie die Herdatmosphäre ... mehr lesen  
So isst die Welt  Die türkische Küche ist derzeit grossen Erschütterungen unterworfen. Seit Einführung des Präsidialsystems wird die Einhaltung der ... mehr lesen
 
AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Nebelspalter Nr. 10/2017  ist ab dem 6. Oktober 2017 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 11/2017

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
3. November 2017

 

 
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Publinews
   
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen