Tweet des Monats
Natalie Rickli
publiziert: Freitag, 5. Okt 2012 / 09:59 Uhr / aktualisiert: Freitag, 5. Okt 2012 / 10:19 Uhr
 
 

Der SVP sind innerhalb weniger Wochen eine Vielzahl von Partei-Zugpferden abhanden gekommen. Dem Nebelspalter liegt ein Twitter-Protokoll vor, das die Zwangspause von Nachwuchs-Talent Natalie Rickli in ein ganz neues Licht stellt

Natalie Ich twittere nur schnell, dass ich eigentlich gar keine Zeit zum Twittern hab! Ich muss nämlich facebook-posten!

Psycho-Doc Vorsicht, Natalie, Keine-Zeit-haben könnte ein Anzeichen für Burn-out sein!

Natalie Dafür hab ich gar keine Zeit, ich muss doch SMS schreiben!

Psycho-Doc Wann willst du die Welt retten, der Tag hat doch nur acht Stunden!

Natalie Ich will gar nicht die ganze Welt retten. Nur die Schweiz! :-)

SVP-Seppi aus Schwyz Jawoll, alli andere chasch verschüüsse!

Natalie Ich kann nachts sowieso nicht einschlafen. Da twittere ich lieber!

Psycho-Doc Vorsicht, Natalie, Schlafstörung könnte das zweite Anzeichen für Burn-out sein!

Natalie Ich versuche ja immer, Deutsche zu zählen, die blökend über den Grenzbaum springen. Dann liege ich wieder die ganze Nacht wach und denke an den freien Personenverkehr.

BankerX Hallo, ich bin Natalies Freund und muss leider sagen, dass wir nachts immer nur über den freien Personenverkehr diskutieren, ihn aber nie haben, weil Natalie keine Zeit hat.

Natalie Was machst du in meinem Tweet, BankerX?! Und überhaupt haben wir sehr wohl freien Personenverkehr! Du bist für Mittwoch eingeplant, gleich nach der Fraktionssitzung.

Psycho-Doc Vorsicht, die körperliche Unlust könnte das dritte Symptom für Burn-out sein!

Natalie Wer zum Teufel bist du, Psycho-Doc?!

Psycho-Doc Ich bin eine von den Boulevard-Medien angefragte Psychologin, die weder Sie persönlich noch Ihren Fall näher kennt, doch zu beidem ihre fachmännische Meinung abgibt. Sie sind klar überfordert. Genauso wie ich!

SVP-Seppi aus Schwyz Genauso wie die Schwyzer Polizei mit den Ausländern!! Schickt uns mehr Munition :-) !!

Natalie Aber ich habe gar kein Burn-out! Ich fühle mich überhaupt nicht ausgebrannt.

SVP-Seppi aus Schwyz Jawoll, ausbrennen das Gsindel! Nöd lang fackle!
Psycho-Doc Diese Verweigerung, die Krankheit anzuerkennen, ist das nächste deutliche Symptom.

Natalie Ich hab gar keine Zeit für ein Burn-out! Ich bin in so vielen Kommissionen, dass ich immer erst auf meinem Facebook-Profil nachschauen muss, in welchen.

Schnüffler1 Hallo SVP-Seppi! Sie brauchen Ihre letzten Tweets nicht zu löschen. Wir haben bei der Staatsanwaltschaft alle gespeichert.

Natalie Langsam spür ich den Energiemangel.

Psycho-Doc Vorsicht, Energiemangel ist das letzte Symptom vor dem Zusammenbruch!

Natalie Ich meine doch den Energiemangel wegen dem Atomausstieg! Wie haben die Bundesrätinnen dazu nur Ja sagen können?

Psycho-Doc Du musst auch mal «Nein» sagen können, Natalie.

Natalie Nein, nein, nein!   

BankerX Hallo, ich bin Natalies Freund und muss leider sagen, dass sie sehr oft «Nein» sagt.

SVP-Seppi aus Schwyz Hallo, chan mir öpperd zeige, wie meh alti Tweets löscht? :-(

Natalie So, ich hab jetzt eine Abstimmung auf Facebook gemacht, und die überwiegende Mehrheit meiner Friends sagt, ich HAB ein Burn-out! Als gute Demokratin beuge ich mich der Mehrheit.

JUSO-1 Da hast du ja endlich mal was von uns linken Sozialschmarotzern lernen können, Natalie. Lass dir vom Arzt ein Zeugnis geben, damit du nicht an die nächste Session musst.

Natalie Ich bin jetzt im Spital. Der Zustand ist sehr schlecht.

Zuppi Das tut mir leid. Die Erbschaftsfragen schon geregelt?

Natalie Ich meine doch den Zustand des Spitals! Werde sofort mit der Ausarbeitung einer Motion über das Gesundheitswesen beginnen. Die wollten mich an einen analogen Tropf anschliessen. W-Lan haben sie auch nicht, und hier sind lauter Deutsche!!

Schnüffler1 Könnten Sie den letzten Tweet vielleicht noch mal für die Staatsanwaltschaft wiederholen?

(Roland Schäfli/Nebelspalter)

?
Facebook
SMS
SMS
 
 
Tor des Monats  Mario Fehr empfängt uns bei sich zu Hause in Egerkingen, wo er seit einigen Jahren zurückgezogen residiert. Unser Treffen findet fast auf den Tag genau zehn Jahre nach jenem Interview statt, das in den Augen vieler im Sommer 2016 den Stein ins Rollen gebracht hatte. mehr lesen 
Tor des Monats  Als Andreas Glarner eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett in eine linke Bazille verwandelt. mehr lesen
 
 
Tor des Monats  Das bedarf jetzt vielleicht einer Erklärung. Unser «Tor des Monats» im Juni, Ancillo Canepa, ist weder ein gestrauchelter Politiker noch ein ertappter Wirtschaftskrimineller, ... mehr lesen  
Tor des Monats  Einmal mehr haben wir einem Satiriker sehr viel zu verdanken: Jan Böhmermann. Millionen Deutsche und auch Schweizer - viele von ihnen schrieben vor kurzem noch Satire mit «y» und Karikatur ... mehr lesen
 
AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle September-Ausgabe

Nebelspalter Nr. 09/2016  ist ab dem 2. September 2016 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 10/2016

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
30. September 2016

 

 
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Genf 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten