«Nebi»-Umfrage
Langeweile im Bundeshaus
publiziert: Dienstag, 19. Aug 2014 / 13:44 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Aug 2014 / 18:35 Uhr

Nach Bekanntwerden seiner Nackt-Selfie-Affäre liess der Badener Stadtammann und Nationalrat Geri Müller nun auch vor versammelter Presse die «Hose runter» und gestand die «nackte Wahrheit»: Wies aussieht, gibt sich Geri Müller aus lauter Langeweile (bei der Arbeit) seinem Drang zur Entblössung hin. Doch was tun die Bundesräte, wenn die Arbeit zum Gähnen langweilig ist?

6 Meldungen im Zusammenhang
?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese nebelspalter.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nebelspalter Was ist nur los mit der Schweiz? Erneut erregt eine schlüpfrige Geschichte die Gemüter. Nach exklusiven Recherchen der «Neuen Schweiz am Mittwoch» wurde die ... mehr lesen
Die Affäre um Geri Müller und seine Nackt-Selfies erhitzt in der Schweiz die Gemüter. Die Zeitung «Schweiz am Sonntag» war ... mehr lesen 6
Laut «Blick» ist die Affäre vom Persönlichkeitsschutz her ein Grenzfall.
Geri Müller legt seine Sicht der Dinge dar.
Bern - Der wegen einer Nackt-Selfie-Affäre in die Schlagzeilen geratene Aargauer Grünen-Politiker Geri Müller hat am Dienstag an einer Medienkonferenz in Zürich seine Sicht ... mehr lesen
Baden AG - Der wegen Nackt-Selfies in die Schlagzeilen geratene Grünen-Politiker Geri Müller muss seine Führungs- und ... mehr lesen 1
Geri Mueller soll sich voll auf die Klärung der Situation konzentrieren können. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
 
Nebelspalter Flucht nach vorne: Starfotograf Spencer Tunick schiesst heute im Bundeshaus und auf dem Bundesplatz Nacktfotos der ... mehr lesen
 
 
Trauriger 6. Dezember  Verstörende Amateuraufnahmen zeigen, warum der Nikolaus dieses Jahr am 6. Dezember nicht vorbeikommen wird. mehr lesen 
Tor des Monats  Es ist nicht zu übersehen, dass Gilles Marchand im Moment auf einer Goodwill-Tour sein muss. Keine ... mehr lesen  
 
Die Geschichte zum Bild  Das Nein zur Atomausstiegsinitiative ist eine verpasste Chance. Denn es ging nicht nur um die Atomkraft. ... mehr lesen  
Amtliche Mitteilung  Das Referendum gegen die Einführung der Standardkassenprämie ist gescheitert. Ab Januar 2017 zahlt damit je­der Krachenwiler Haushalt ... mehr lesen  
 
AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Dezember/Januar-Ausgabe

Nebelspalter Nr. 12/01 2016/17  ist ab dem 2. Dezember 2016 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 2/2017

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
27. Januar 2017

 

 
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel 0°C 5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
St. Gallen -4°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern -3°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Luzern 0°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf 2°C 4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Lugano 5°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten